Seite 1 von 3
#1 Müdigkeit von Julie 13.10.2018 23:10

avatar

Eine Frage:
Können Blutzucker senkende Nems, wie Benfotiamin, Zimt, Berberin zu einer chronischen Müdigkeit führen?

#2 RE: Müdigkeit von jayjay 13.10.2018 23:59

avatar

Benfotiamin ist hilfreich für Diabetiker...und natürlich bei einem Vitamin B1 Mängel. Was soll es dir bringen? Du lebst doch eher Kalorienreduziert.
Berberin sollte auch eher was für Diabetis 2 bringen. Damit die Zellen den Zucker wieder besser aufnehmen können. Da sollte der Zuckerspiegel eher chronisch erhöht sein
Zimt so viel ich weiß, war nicht sehr effektiv...lange her als ich dazu was gelesen habe.

Ich denke nicht das diese Mittel eine chronische Müdigkeit auslösen. Zuviel Zucker wirst du nicht im Blut haben?

Ich finde es halt dumm Mittel zu nehmen, die den Blutzucker so senken, dass sich Heißhunger einstellt. Bei mir vermutlich Glycin und sonst habe ich sowas von Liponsäure? gelesen.

#3 RE: Müdigkeit von Julie 14.10.2018 09:06

avatar

@jayjay
ich esse doch nicht Kalorien reduziert. Ich esse sehr viele KHs und diese Nems nehme ich gegen die Glycosylierung.
Heißhunger stört mich weniger. Ich esse halt immer wenn ich hungrig bin, so alle 2 Stunden. Nur, wenn das Zeugs müde macht, durch einen niedrigen Blutzuckerspiegel und ich bin ständig total energielos, dann setze ich ab.

#4 RE: Müdigkeit von parcel 15.10.2018 11:46

@Julie

Ich habe weder Diabetes II noch einen hohen BZ, deshalb nehme ich auch nichts, was ihn senken könnte. Zu niedriger BZ ist auch mit schlechtem allgemein Befinden verbunden. Ich habe zeitweise mal probiert, Zimt im Kaffee zu trinken, weil mir das eigentlich schmeckt. Ich musste das Gewürz aber wieder eliminieren, es ist mir nicht bekommen.


Im Moment fühle ich mich aber auch morgens nach dem Frühstück oft ziemlich müde, ich trinke schon immer zwei große Tassen Kaffee, aber das bringt praktisch gar nichts. Wahrscheinlich liegt es an diesem sehr milden und warmen Herbstwetter, wir haben hier täglich Temperaturen um die 26 Grad, das scheint mich irgendwie zu schlauchen.

#5 RE: Müdigkeit von Julie 15.10.2018 12:21

avatar

@parcel
ja, ich glaube auch, dass ich durch das Benfo immer zu niedrigen BZ habe und mich das müde macht und unkonzentriert. Ich bin schon seit Wochen total schlapp. Das kann schon nicht mehr nur mit dem Wetter zusammenhängen.
Ich esse ja auch viel Zimt und Benfo 300, plus Ala und Carnosin.
Ist wahrscheinlich doch ein bisserl zu viel. :-(

#6 RE: Müdigkeit von Dr.Faust 15.10.2018 12:48

avatar

Ich kann auch nicht sagen, wie es zur Müdigkeit kommt. Es liegt definitiv nicht am Wetter.
Wenn im Körper bzw. Kopf alles stimmt, dann ist man nicht müde. Allerdings könnten
bei zu vielen NEMs Sachen bei sein, die tatsächlich müde machen. Ständiges Essen macht
ggf. auch müde, weil dem Gehirn Blut bzw. Sauerstoff entzogen wird. Ich vermeide einfach
zuviel zu essen, insbesondere KH. Am produktivsten ist man mit leichtem Hungergefühl.

Kaffee bringt nichts, denke ich. Ich trinke nachts um 12 eine Tassen Kaffees, ist angenmehm.
Denke, ich schlafe auch besser ein damit. Also suchen, ob die Mitos alles haben was sie
brauchen, ohne zuviel Schadstoffe zu produzioeren. Die Glykolyse produziert ja 2 ATP extra,
aber auch Laktat. Ein bisschen ketogen (Stichwort MCT-Öl) ist sicher nicht verkehrt. Angeblich
macht ketogen ja einen klaren Kopf, aber 100% ist wieder auch nicht gut.

Fenster auf ist auch nicht nachhaltig, denn so klein ist der O2-Gehalt auch nicht im Raum.
Wenn schon, denn eine Runde um den Block.

Blutzucker kann man ja Messen. Vll auch den O2-Partialdruck. Ob es das auch als
Heimgerät wohl gibt?

#7 RE: Müdigkeit von Julie 15.10.2018 13:05

avatar

@Dr.Faust

das MCT Öl nehme ich jeden Tag. DAs ist so super, weil ich dadurch fast keine Nebenhöhlenbeschwerden mehr habe.
Ich bin seit ca. einem halben Jahr wie in einem Burn-Out. Kann nicht mehr arbeiten gehen.
Ob im Kopf alles stimmt? Keine Ahnung. Depressiv fühle ich mich nicht, aber Sorgen hat man ja immer.
Ich leide halt unter Fibro und Hashi.
Für die Mitos nehme ich schon alles Mögliche, aber ohne Erfolg.
Manchmal habe ich den Eindruck, ich pinkel nur teuer ins Klo.

#8 RE: Müdigkeit von parcel 15.10.2018 13:43

@Julie


Das Wetter kann natürlich schon müde machen, darüber besteht kein Zweifel. Ich habe im Moment aber auch PMS und das trägt natürlich auch mit dazu bei. Ich lasse ja hin und wieder das Progesteron weg und da ich es nur sehr niedrig dosiert über die Haut nehme, bin ich natürlich prädestiniert dafür.


@larissa


Setzt Du die Progesteron Creme auch hin und wieder mal ab oder benutzt Du sie immer und täglich?

#9 RE: Müdigkeit von larissa 15.10.2018 16:18

@ parcel: Diese 10% ge von Onas nehme ich jeden Tag abends im Gesicht als Antifaltencreme. Meine Haut ist dadurch wirklich schön geworden. Morgens nehme ich die Pipi Gesichtscreme (Urea 3%) von Aldi.

@julie: Irgendetwas läuft in Deinem Körper quer und falsch . Das tut mir total leid aber wie ich Dir helfen könnte, weiß ich auch nicht. Deine Ruhepulsangaben waren schon echt erschreckend . Den Darmumbau und Aufbau machst Du ja schon. Das einzige, was mir noch einfällt: Ich war seit zwanzig Jahren Vegetarier (zehn davon vegan) und habs über den Haufen geworfen....ist mir fast peinlich, aber nu....

Ich hab angefangen, fettigen Fisch (Makrele, Sardine, Lachs, Sprotte) zum Pflanzliche dazu zu essen. Durch die Darmbastelei hab ich so einen höllen Hunger auf Fisch bekommen, das kann sich keiner vorstellen.....nun gehts mir wirklich gut. Ich denke, mir fehlten
hauptsächlich die Bakterien (Akkermansia z.B.), die nur durch Fischverzehr reinkommen. Zusätzlich schluck ich hochdosiert gereinigte Fischölkapseln (bei jeder. neuen Charge stech ich immer eine auf und teste, ob die ranzig schmecken. Hab einen Händler , da schmecken die immer frisch).

Die ersten Wochen haben mein Mann und ich täglich Fisch gegessen, so einen Geier hatten wir da drauf......also irgendwas haute nicht hin.

Jetzt mit dem Faser/res. Stärkenmix, Probiotika, Sauerkraut, Rundum NEMs, Hormone, pflanzliches Essen plus Fisch (ich ess wirklich nur Fisch dazu, keine Milchprodukte oder Landfleisch) gehts uns richtig gut.

Ich weiß, dass das ethisch echter Bullshit ist und irgendwie schäme ich mich da auch für.....:(( aber wegen Moral und Ethik früher sterben, möchte ich auch nicht. Wenn Du da straighter bist als ich, überlies meine Zeilen.....

#10 RE: Müdigkeit von Dr.Faust 15.10.2018 17:23

avatar

Wie das so ist. Ich esse überhaupt nichts aus dem Meer, nicht wegen der Ethik, mir ist
es widerlich. Höchstens mal Lachs, wo man den Fisch als solchen weder sieht noch riecht.
Es kann in anderen Fällen anders sein. Aber ohne Fisch & Co. fühle ich sehr wohl.
Ich esse halt auch sonst wenig, keine großen Mahlzeiten. Auf irgendwas direkt Appetit
oder Heißhunger hatte ich noch nie. Vll auf ein kleines Eis, aber da muss ich 1 km hin und 1 km zurücklaufen :-)
Ich weiß nicht ... mal ein koplettes RESET und dann langsam wieder von vorn anfangen.
Naja, Kurzweil hat früher so 150 Mittel/Tag genommen, die Liste von Guliani ist auch lang.
Und die scheinen nicht müde, bei der Menge Text, die die so schreiben.

Langsam ausschleichen und checken, wie es geht.

#11 RE: Müdigkeit von Julie 15.10.2018 17:32

avatar

@larissa

klingt super und freut mich, dass es dir so gut geht. Prima!
Ich finde das nicht so verwerflich Fisch zu essen. Ich lebe ja nun auch nicht immer total streng vegan. Manchmal gönne ich mir etwas Salzbutter.
Das mit den Fischölkapseln finde ich eine gute Idee. Vllt. probiere ich das auch noch aus.
Welche kaufst du?
Wenn ich an meine hohe Progesterondosis denke, dann könnte es natürlich daher kommen.
Ich meine auch, dass es so schleichend mit den 200 mg vaginal angefangen hat.

#12 RE: Müdigkeit von larissa 15.10.2018 17:38

Die, die bei ebay als erstes gelistet stehen, 1000 Stck für 23 Euro. Der hat die bloß manchmal, verkauft die dann ab umd dann gibts erst ein Jahr später wieder was :) Ich deck mich immer satt ein und frier die dann ein, weil wir alle (Mann, Sohn, Hund und ich) die nehmen.

#13 RE: Müdigkeit von parcel 15.10.2018 17:46

@larissa

Ja, Progesteron macht eine sehr schöne Haut, deshalb steche ich die Kapseln auch immer auf und nehme den cremigen Inhalt als Gesichtscreme. Hormone werden ja im Gesicht besonders gut aufgenommen, allerdings vergesse ich es manchmal auch und nehme nur meine Tagescreme und dann kommt es durch den Progesteronabfall leicht zu PMS.

Ich glaube auch, dass es gesünder ist, wenigstens einmal die Woche Fleisch oder Fisch zu essen, als ganz vegan zu leben. Obwohl ich schon verstehen kann, was Du empfindest. Aus ethischen Gründen würde ich ja auch gerne auf alles verzichten, aber so ganz gelingt es mir auch nicht.

@Julie

Ganz, ganz wichtig ist auch, ein ausgeglichenes Privatleben, also dass man einen verständnisvollen Partner hat, mit dem man gerne zusammen ist und auf den man sich verlassen kann. Angespannte Situationen können eventuell auch zu Burn-Out oder großer Müdigkeit führen. Deinen Job hast Du ja an den Nagel gehängt, eigentlich sollte es Dir langsam wieder besser gehen.

#14 RE: Müdigkeit von Julie 16.10.2018 07:33

avatar

@parcel
du stichst die Kapseln auf und mischst sie mit Creme oder? Auf wie viel ml Creme nochmal?
Ich mache das jetzt auch so, habe kein Geld mehr für die Progesteroncreme von Biovea.
Das wird alles so teuer insgesamt mit den ganzen Nems.
Das mit der Partnerschaft muss ich echt Mal ins Visier nehmen. Da könnte schon was dran sein :-(.
Das wäre gar nicht gut, wenn das die Ursache wäre.

Liebe Grüße von Julie

#15 RE: Müdigkeit von parcel 16.10.2018 10:59

@Julie

Ich steche eine Kapsel auf und drücke einen Teil des Inhaltes raus und verwende ihn als Creme, danach nehme ich dann meine gewohnte Creme. Ich nehme nicht generell den Inhalt einer ganzen Kapsel, weil mir das zu viel ist, es kommt immer darauf an. Man sieht ja, wenn man wieder zu PMS neigt, muss man mehr nehmen, das funktioniert bei mir ganz gut. Zu viel Progesteron kann müde machen, vor allem, wenn man es täglich und über Monate nimmt. Wobei die Kapseln mit dem mikronisiertem Progesteron auch viel besser aufgenommen werden als jede Progesteron Creme, die ich früher einmal angewandt habe.

#16 RE: Müdigkeit von Dr.Faust 16.10.2018 13:42

avatar

Mir klingt die Beschreibung nach CFS (Chrisches Erschöpfungssyndrom).
Kuklinski hat ab S. 252 viel darüber geschrieben.
Was ich höchst erstaunlich
fand, in Wikipedia wurde das Wort "Mitochondrium" nicht mal erwähnt.
Offenbar existieren diese Dinger in der Medizin nicht. Man redet von
Energiemangel, aber wo die Energie herkommt. Ist nicht genau bekannt :-(

Es ist sicher nicht leicht zu kurieren. Vitamine allein werden es wohl nicht
machen. Allerdings bin ich überzeugt, dass es nicht am Wetter, an der Luft,
an Belastung und nicht am Partner liegt. Ich glaube auch nicht an den
schlechten Darm, ich muss den nicht sanieren. Der soll einfach sein Ding machen
und mich in Ruihe lassen. Tut er auch. Probleme mit dem Partner machen
mich eher wach und aktiv. Hab ständig Lust auf Projekte ...

Und bloß nichts machen, worauf man keinen Bock hat, weil man es eben tut.
Das stresst. Es gibt Menschen, die beherrschen das wunderbar.

Natürlich kann es Stoffe geben, die müde machen. Deswegen mein Rat: RESET.
Hab keine Erfahrung, aber ob vegan tatsächlich so gut ist, ich mein jetzt total?
Das soll nicht heißen, alle 2 Tage Haxn oder so, aber Eier, bischen Rindfleich,
ein Scheibe Schinken etc. ?

#17 RE: Müdigkeit von Dr.Faust 16.10.2018 14:35

avatar

Man kennt doch Mike Geary mit " ... Essen Sie niemals diese 5 Lebensmittel"
und täglichem Newletter :-| . Er verkauft Schriften übers INet, garnicht so
uninteressant. Z.B.
http://www.flacherbauch.com/tricks-um-ka...-zu-machen.html

Ich schreib das hier, weil folgendes drinsteht:

Wie haben Sie sich gefühlt, als Sie heute Morgen aufgewacht sind?

Waren Sie nach dem Aufwachen ausgeruht und bereit aus dem Bett zu springen?

...oder mussten Sie sich regelrecht zum Aufstehen zwingen, nachdem Sie von Ihrem Wecker unsanft geweckt wurden?

Hat sich Ihr Körper jung und energiegeladen angefühlt oder nicht....

Hatten Sie Schmerzen und fühlten sich schlaftrunken von einer erneuten unruhigen oder nicht durchgeschlafenen Nacht?

Wenn Sie sich im Spiegel sehen, blickt Ihnen ein frisches, junges Gesicht entgegen oder...

...Haben Sie sich ins Badezimmer geschleppt mit knackenden Gelenken, vorne übergebeugt, weil Ihnen der Rücken schmerzt
und sahen eine ältere Version Ihres “Ichs” aus dem Spiegel zurückstarren? Mit Augenringen, trockenem, ergrauendem Haar, faltiger und trockener Haut?
...

#18 RE: Müdigkeit von Dr.Faust 17.10.2018 13:07

avatar

Ich suchte gerade nach Neurostress, weil miur der Begriff irgendwie undefiniert
erschien. Auf dieser Seite finden sich einige Infos zu den gerade diskutierten
Erscheinungen:
https://neurolab.eu/neurostress/cfs-chronic-fatigue-syndrom/

Allerdings wollen die Laboranalysen verkaufen. Trotzdem interessant. Bin
mir bloß nicht sicher ob diese Erklärungen tatsächlich primäre Ursachen
sind. Kuklinski und die Mitos scheinen mehr näher am Kern.

Der Körper ist ein riesiger Regelmechanismus. Dreht man an einer Schraube,
reagiert die gesamte Kostruktion, gleicht aus, passt an ... Deswegen wäre ich
sehr vorsichtig, an Hormonen ruimzuschrauben.

#19 RE: Müdigkeit von Julie 18.10.2018 07:50

avatar

@larissa
ich habe mir deine Fischölkapseln angeschaut. Ich hatte die auch schon, aber nicht mehr bestellt, weil ich Bedenken mit Schwermetallen hatte.
Die sind nicht Bio und haben auch kein Analysezertifikat.
Ich weiß nicht, ob die wirklich unbedenklich sind.

#20 RE: Müdigkeit von larissa 18.10.2018 08:16

Bioceutix heisst der Händler und ja, der hat ein Analysezertifikat. Hatte schon viele verschiedene Sorten (Hund bekommt es seit Jahren) und die Sorte ist die einzige, die nicht nach Fisch mieft, wenn man sie aufsticht. Spricht für ihre Frische. Fische sind komplett aus Wildfang (was ich gelesen hab, besser als Bio, da mehr verwertbares Omega 3). Gibt aber ja auch Bioanbieter, vielleicht für Dich speziell besser als diese. Ich schwör auf diese von Bioceutix und bestell immer in groß :)) wenn er sie hat ;)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz