#1 Ginkgo Biloba von scooter44 02.07.2019 09:32

Hat jemand Erfahrungen mit Ginkgo Biloba?

Der Wirkmechanismus des Ginkgo Biloba beruht bei diesen Indikationen auf der Förderung der Durchblutung durch Freisetzung von Stickstoffoxid (NO): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18446847

Soll angeblich auch die Erektion verbessern.

https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1...6.1991.11074006

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/hup.627

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/hup.409

#2 RE: Ginkgo Biloba von mithut 02.07.2019 11:08

avatar

... wird sogar von Neurologen verschrieben,
hat aber ganz schöne Ecken und Kanten ...

Bitte nur mit äußerster Umsicht anwenden ...

#3 RE: Ginkgo Biloba von Tizian 02.07.2019 11:14

Was genau meinst Du damit, mithut?

#4 RE: Ginkgo Biloba von Dr.Faust 02.07.2019 11:20

avatar

Ich nehme schon sehr lange Tebonen 120 mg. Jetzt nicht mehr ganz regelmäßig.
Aber ich denke, mein Tinnitus ist damit start zurückgegangen. Ich merke ihn nur noch,
wenn ich dran denke. Was ist mit "Ecken und Kanten" gemeint? Ja man sollte
dann nicht Aspirin nehmen. Könnte zu Blutungen führen.

#5 RE: Ginkgo Biloba von parcel 02.07.2019 11:42

Ich hatte in letzter Zeit auch häufig so leichte Ohrgeräusche, nun war ich sehr erkältet und bei mir schlägt das immer auch auf die Ohren . Zudem habe ich auch meine Schilddrüsenhormondosis verringert und ich denke, dadurch war das Ohrgeräusch auch bedingt. Im Moment ist wieder alles in Ordnung, aber sollte es wiederkommen, werde ich auch mal Ginkgo Biloba ausprobieren.

Meine Mutter nimmt so ein Ginkgo Präparat schon seit vielen Jahren, ob es bei ihr was gebracht hat, kann ich allerdings nicht beurteilen.

#6 RE: Ginkgo Biloba von mithut 02.07.2019 12:15

avatar

Na, weil Ihr es seid ...

nicht mit Antikoagulantien kombinieren (Aspirin hat uns ja Dr. Faust schon genannt, thx),
kann den Blutdruck empfindlich stören (in beide Richtungen),
kann mit VB6 zu Bauchschmerzen und Erbrechen führen,
kann Haut-Irritationen, Unruhe, Benommenheit, Muskelprobleme und trockenen Mund evozieren ...
auch bei unspezifischem Struggling mit Husten, Herz, Augen und Blutzucker ist eine gewisse Vorsicht nicht fehl am Platz ...

Hab ich meine Pflicht erfüllt?

#7 RE: Ginkgo Biloba von Tizian 02.07.2019 12:42

Aber all das sicher doch wie immer auch abhängig von der Dosis oder?

#8 RE: Ginkgo Biloba von mithut 02.07.2019 12:58

avatar

... eine so genannte Kann-Bestimmung und eine Sache der Selbstbeobachtung.

#9 RE: Ginkgo Biloba von parcel 02.07.2019 13:50

Zitat von Tizian im Beitrag #7
Aber all das sicher doch wie immer auch abhängig von der Dosis oder?
..und bei vielen tritt nichts dergleichen auf. Das sind Nebenwirkungen, wie sie eigentlich in vielen Beipackzetteln stehen, vielleicht hat mithut persönliche Erfahrungen, das würde mich dann schon eher überzeugen.

Meine Mutter hat nichts dergleichen, sie nimmt zusätzlich auch noch viele andere NEMs und ist schon sehr alt. In den meisten Fällen wird es so aussehen.

#10 RE: Ginkgo Biloba von lupor 06.08.2019 00:35

Bei mir hat ein Extrakt folgende subjektive Wirkungen gehabt:

* bessere Durchblutung des Gehirns und leicht verbesserte kognitive Leistungen
* mein Hörsinn hat sich etwas verbessert

Der erste Punkt hat mich persönlich mehr überzeugt. Vor allem in Kombination mit Koffein konnte ich so gut und fokussiert arbeiten.

#11 RE: Ginkgo Biloba von Prometheus 28.05.2020 17:16

avatar

Mittlerweile kristallisiert sich doch ein Anti-Demenz-Effekt von Ginko biloba heraus:

Zitat
GbE has potentially beneficial effects for people with dementia when it is administered at doses greater than 200 mg/day for at least 5 months.


Effects of Ginkgo biloba on dementia: An overview of systematic reviews
https://www.sciencedirect.com/science/ar...378874116322590

#12 RE: Ginkgo Biloba von parcel 18.06.2020 19:55

Ginkgo eine natürliche Hilfe bei Asthma?

https://www.ginkgo-ratgeber.info/bei-asthma.html

Ginkgo eine Hilfe gegen Depressionen?

https://www.ginkgo-ratgeber.info/gegen-depressionen.html

#13 RE: Ginkgo Biloba von parcel 21.06.2020 11:33

Ich nehme nun Ginkgo Biloba 120mg zur Prophylaxe von der Einnahme bemerke ich nicht viel. Allerdings hatte ich schon am Tag der ersten Einnahme leichte Darmblutungen, die ich ansonsten niemals habe. Sie wurden am zweiten Tag noch etwas stärker, daraufhin habe ich die Curcuma Substitution eingestellt, denn das Gewürz hat ja ebenfalls einen großen Einfluss auf die Blutgerinnung. Am nächsten Tag war die Blutung dann komplett verschwunden und das ist bis heute auch so geblieben.

Eine Kombination von Curcuma und Ginkgo Biloba ist also nicht empfehlenswert, sie kann mit Nebenwirkungen einhergehen.

#14 RE: Ginkgo Biloba von lupor 21.06.2020 13:17

@parcel Wird hier auch unter Interactions aufgeführt: https://www.webmd.com/diet/supplement-guide-turmeric#2

#15 RE: Ginkgo Biloba von jayjay 22.06.2020 11:44

avatar

Also ich kann die Stimmungsstabilisierung Richtung Positiv bestätigen, heist weniger Abstürze aber halt auch kein juhu. Außerdem sind mir 3x Adern in den Fingergliedern geplatzt bei harter Belastung während der Arbeit. Ich nehme Ginkgo nur noch selten aber meine Downs haben sich gehäuft dafür sind mir keine Adern mehr geplatzt.... vielleicht Arbeite ich einfach nicht mehr so hart :)

#16 RE: Ginkgo Biloba von parcel 25.06.2020 17:28

Täglich kann ich Ginkgo Biloba auch nicht vertragen, es hat mich leicht depressiv gemacht . Ich habe es erst einmal wieder abgesetzt und überlege nun, es eventuell zweimal wöchentlich zu nehmen, mal sehen ob ich das ohne unangenehme Nebenwirkungen vertragen kann.

Ansonsten werde ich es wohl auch nur noch sporadisch nehmen .

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz