Seite 3 von 4
#41 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von La_Croix 09.05.2020 08:43

avatar

Kritiker verschwinden, die EU wird vorgeführt
So dreist vertuscht China die Ursprünge von Corona

Peking streicht den Hinweis auf den Ursprung des Coronavirus in Wuhan eigenmächtig aus einem Dokument mit der EU. Die Liste der Vertuschungsversuche wird länger.

Zitat
Peking droht Staaten, die der These vom Vorbild China nicht folgen oder gar eine internationale Untersuchung über den Auslöser und den Verlauf der globalen Pandemie verlangen wie Australien, mit Sanktionen. Chinesische Wissenschaftler, Coronapatienten und Bürgerjournalisten, die dem Propagandabild widersprechen, verschwinden plötzlich und tauchen nicht wieder auf.

Chinesische Kritiker verschwinden, darunter die eventuelle "Patientin 0"
Dazu gehört, zum Beispiel, die Forscherin Huang Yan Ling. Sie arbeitete in dem Hochsicherheitslabor für Virologie in Wuhan, das seit Jahren an Corona-Virenstämmen forscht. Nachdem Regimekritiker in sozialen Netzwerken Chinas behauptet hatten, dass sie "Patient Zero" der Pandemie war - und nicht ein Besucher eines Markts für Wildtiere, wie Peking behauptet -, verschwand sie. Alle Hinweise auf sie und ihre Forschung wurden von der Webseite des Labors gelöscht, ebenso die Hinweise in den sozialen Netzwerken.

Ähnlich verstörend ist der Fall der Bürgerreporter Fang Bin und Chen Qiushi. Fang Bin, ein Geschäftsmann in Wuhan, hatte mit selbstgedrehten Videos die offizielle Propaganda über die Abläufe am Ursprungsort der Pandemie konterkariert und erste Zweifel geweckt, ob China die Lage wahrheitsgemäß darstellt und ob die offiziellen Zahlen über Infizierte und Tote stimmen. Seit Februar hat man nichts von ihm gehört.

Chen Qiushi hatte sich bereits als Menschenrechtsanwalt bei den Unruhen in Hongkong mit der Staatsmacht angelegt. Im Januar reiste er nach Wuhan und drehte Videos über die wahre Lage in den Krankenhäusern. Auch er verschwand in der ersten Februarhälfte.


Zitat
China hat die Forschung an Impfstoffen behindert
Chinas Heimlichtuerei hat die Vorbereitung anderer Staaten auf die Pandemie behindert und die Arbeit an Impfstoffen um Monate verzögert. Die Zeitleiste, die die australische Zeitung "Daily Telegraph" an den Schluss ihres Artikels über den Bericht der "Five Eyes" stellt, liest sich wie eine erschütternde Anklage. Seit Anfang Dezember wussten Chinas Behörden von dem neuen Virus und dass es von Mensch zu Mensch übertragen wird. Doch erst Ende Dezember machten sie dies publik. Parallel begann Peking die Nachrichten über das Virus zu zensieren.

Am 10. Januar behauptete China, der Ausbruch sei unter Kontrolle, die Krankheit verlaufe in der Regel mild. Am 12. Januar schlossen die Behörden das Labor von Professor Zhang Yongzhen in Shanghai - einen Tag, nachdem er wichtige Angaben über das neue Virus mit ausländischen Kollegen geteilt hatte. Auch in den Folgewochen verbietet Peking chinesischen Wissenschaftlern, Proben des Virus an ausländische Wissenschaftler weiterzugeben.

So verhindert es Zweierlei: Dass diese an möglichen Therapien und Impfstoffen arbeiten können, aber auch dass diese aus den Proben Rückschlüsse über den Ursprung ziehen können.

Es ist gewiss möglich, dass nichts weiter dahinter steckt als die üblichen Methoden eines autoritären Systems, um die Kontrolle über Informationsflüsse zu behalten. Ebenso ist aber möglich, dass nicht ans Tageslicht kommen soll, was in Wuhan wirklich geschehen ist. Das kann nur durch eine internationale Untersuchung mit Zugang zu allen Quellen klären - wie sie unter anderem Australien fordert.


https://www.tagesspiegel.de/politik/krit...a/25809708.html

Jetzt heißt es aus China immerhin:
Peking gibt dem internationalen Druck etwas nach:
China will nach eigenen Angaben eine von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geleitete Untersuchung der globalen Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie unterstützen. Die Untersuchung solle in einer "offenen, transparenten und umfassenden Weise" geschehen, nachdem das Virus besiegt sei, sagte eine Sprecherin des Außenministeriums in Peking am Freitag.
https://www.diepresse.com/5810927/china-...ho-untersuchung

China ist bereit für eine internationale WHO-Untersuchung
Nach immer größerem Druck aus dem Ausland und Spekulationen über mysteriöse Labors in Wuhan, will Peking Überprüfungen zur Herkunft des Coronavirus zulassen.

Zitat
Peking gibt dem internationalen Druck etwas nach: China will nach eigenen Angaben eine von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geleitete Untersuchung der globalen Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie unterstützen. Die Untersuchung solle in einer "offenen, transparenten und umfassenden Weise" geschehen, nachdem das Virus besiegt sei, sagte eine Sprecherin des Außenministeriums in Peking am Freitag.

China war zuletzt in der Frage nach dem Ursprung des neuartigen Erregers Sars-CoV-2 zunehmend unter Druck geraten. Mehrere Regierungen weltweit haben Peking zu Transparenz bezüglich der Herkunft des Erregers aufgefordert. Die USA werfen China mit Blick auf die Herkunft des Virus Vertuschung vor. US-Außenminister Mike Pence sagte vergangene Woche in einem Fernseh-Interview, es gebe "überwältigende Beweise" dafür, dass das Virus entgegen der Darstellung Chinas aus einem Forschungslabor in Wuhan stamme. China weist die Vorwürfe entschieden zurück. Auch die WHO bezeichnete die Vorwürfe der USA als "spekulativ". Die internationale Organisation wartet derzeit auf eine Einladung Chinas, um ein Expertenteam nach Wuhan entsenden zu können, das den Ursprung des Virus untersuchen soll. Der chinesische UN-Botschafter in Genf, Chen Xu, hatte jedoch am Mittwoch gesagt, dass eine solche Einladung erst erfolgen könne, wenn das Virus "endgültig besiegt" sei.


https://www.sn.at/politik/weltpolitik/ch...ndemie-87289594
https://volksblatt.at/china-fuer-interna...orona-pandemie/

Allerdings, scheint die WHO nicht mehr so ganz unabhängig zu sein...
Warum die WHO die Corona-Pandemie verschlief
Der WHO-Chef Ghebreyesus ist ein Freund Chinas und wurde von Peking gezielt aufgebaut
https://kurier.at/politik/ausland/warum-...hlief/400816676

#42 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von Tizian 09.05.2020 16:17

Schaun wir mal, ob wir hier nicht einem ganz großen Politik/Regierungsfake ausgesetzt worden, um deren Machtspiele und Inkompetenz zu verschleiern. Sollte man mal gelesen haben und sich selbst als Freigeist ein Urteil bilden.

"Es ist kein ganz gewöhnlicher Vorgang mitten in der Corona-Krise: Ein Referent des Bundesinnenministeriums erstellt eine Analyse, die die Arbeit der Bundesregierung nicht gut aussehen lässt. Doch damit dringt K. nicht zur Spitze seines Ministeriums durch; für dieses unbotmäßige Papier wird er beurlaubt. Dabei ist es genau seine Aufgabe, solche Analysen zu bearbeiten: Er leitete das Referat im Bundesinnenministerium („Krisen-Management“), das den Auftrag hat, sich eine eigene Bewertungskompetenz aufzubauen."

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-s...enten-erwiesen/

https://www.tichyseinblick.de/tichys-ein...undesregierung/

#43 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von Tizian 10.05.2020 13:21

Studie aus dem BMI Teil 3: Gesundheitliche Schäden der verfügten Maßnahmen

Nach der „Zusammenfassung der Analyseergebnisse” dokumentiert TE einen weiteren Teil der brisanten Analyse. Im März und April seien in Folge der Regierungsmaßnahmen 2,5 Mio Patienten nicht operiert worden, obwohl dies nötig gewesen wäre.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...ten-massnahmen/

https://www.achgut.com/artikel/das_coron..._heraufbeschwor

#44 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von marmor 11.05.2020 16:49

Das Dokument ist verlinkt.

LaCroix das die Ansteckungsrate steigt würde ich mal selbst überprüfen. Jede Statistik kann man manipulieren. Zum Beispiel durch mehr Tests, durch andere Berechnungen usw.

#45 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von Fichtennadel 22.05.2020 10:26

Cicer-Gastbeitrag zu Bil Gates Präsenz und Einfluß auf Medien in Deutschland während der Pandemie. Zeigt auf, welche offenkundigen Fragen nicht gestellt wurden/werden.

https://www.cicero.de/innenpolitik/spieg...corona-proteste

Gates-Stiftung: 2,5 Millionen Dollar für den Spiegel

Dass derartiges Raunen ausgerechnet von einem Medium kommt, welches mit insgesamt 2.537.294 US-Dollar von der Bill and Melinda Gates Foundation gefördert wurde, dürfte für das Wachstum neuer Verschwörungstheorien der ideale Dünger sein. Diese im Dezember 2018 erfolgte Zahlung ist im Geschäftsbericht der Gates-Foundation unter der Überschrift „How we work“ als „Grant“ (Stipendium; Zuschuss) ausgewiesen und soll folgendem Zweck dienen: „to report on social divides around the world and to convey an understanding of how to overcome them“. Der Spiegel legt diese Tatsache am Ende seines Artikels mit wenigen dürren Worten offen, ohne freilich Zahlen zu nennen. Dort heißt es:

„Die Gates-Stiftung finanziert weltweit auch journalistische Arbeiten. Beim Spiegel unterstützt sie das Projekt ‚Globale Gesellschaft‘, das über soziale Ungerechtigkeit vor dem Hintergrund der Globalisierung berichtet. Die redaktionellen Inhalte entstehen ohne jeden Einfluss der Stiftung.“
Ein Unterschied zu unkonditionierten Hilfen

Das Gegenteil ergibt sich aus der Zweckbestimmung: Über soziale Unterschiede auf der ganzen Welt zu berichten und ein Verständnis dafür zu vermitteln, wie sie überwunden werden können. Bei Spiegel Online lassen sich neun Berichte ausmachen, die dem Projekt „Globale Gesellschaft“ zugeordnet werden können und allesamt erst Ende April/Anfang Mai 2020 ins Netz gestellt wurden. (Gott sei Dank sind diese Berichte aus verschiedenen Ländern, überwiegend aus der Dritten Welt, fast gleichzeitig fertig geworden – so als hätte gegenüber dem Auftraggeber eine Deadline eingehalten werden müssen.)

Selbst wenn damit ein anerkennenswertes humanitäres Anliegen verfolgt wird: Hier lässt sich das Nachrichtenmagazin ein Themenprojekt vorschreiben. Der Sündenfall besteht darin, dass mit der Zuwendung eine redaktionelle Mission verfolgt wird. Das unterscheidet sie von unkonditionierten Hilfen (die es auch bei anderen Medien gelegentlich geben wird).
Kein Anlass für kritische Fragen

Die neun kleinen Reportagen aus den letzten drei Wochen dürften den stattlichen Etat von 2,5 Millionen Dollar bislang nur minimal beansprucht haben. Das Misstrauen, dass über diese große Zahlung auch sonst redaktionelle Inhalte zumindest mittelbar beeinflusst werden, schwelt deshalb fort bei der Betrachtung des aktuell im Spiegel und bei Spiegel online veröffentlichten Artikels.

Ausführlich referiert der Beitrag denn auch die Verschwörungstheorien zu Bill Gates, wobei besonders die zirkulierenden Übertreibungen hervorgehoben werden, was offenbar die Absurdität jeglicher Kritik zusätzlich unterstreichen soll. Die Frage, welche Qualifikation Gates als Virenexperten ausweist, sucht man im Artikel vergebens. Auch die Tatsache, dass die (vorerst) auf Eis gelegte Idee eines verpflichtenden Immunitätsausweises ursprünglich nicht von Jens Spahn stammte, sondern durch Bill Gates in die Welt gesetzt wurde, ist dem Spiegel kein Anlass für kritische Fragen.
Gates und die WHO

Der Besuch des Softwaremilliardärs beim deutschen Gesundheitsminister schon im Jahre 2018 bleibt ebenso unhinterfragt wie Gates‘ Aussage, den zu entwickelnden Corona-Impfstoff nach einer extrem verkürzten Entwicklungszeit „letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen“ zu wollen. Wie dies ohne Impfzwang funktionieren sollte, sagte Gates in den über neun Minuten, welche die Tagesthemen ihm für sein Statement einräumten, leider nicht. Eine weitere Frage ist der Einfluss von Gates auf die Weltgesundheitsorganisation (WHO), zu welcher seine Stiftung finanziell mehr als zwölf Prozent des Gesamtbudgets beiträgt.

Einem guten Spiegel-Journalisten hätte sich die Frage aufgedrängt, was Gates bei diesem Engagement umtreibt, obwohl seine Stiftung bei Coca-Cola, McDonalds und Walmart riesige Aktien-Pakete hält. Die aktuellsten Zahlen vom 31. März 2020 zu diesen Beteiligungen hätten die Reporter den Veröffentlichungen der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde SEC entnehmen können. Die dort hergestellten oder vertriebenen Produkte tragen mitnichten zur Weltgesundheit bei.

Das sind Fragen, die sich jeder denkende und vernunftbegabte Bürger stellen darf und muss, ohne sogleich als „Verschwörungstheoretiker“ ausgeknipst zu werden. Das gilt für Journalisten nicht minder.

#46 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von mithut 22.05.2020 12:31

avatar

Das Rundherum und die Motive interessieren mich nicht mehr ...
Klar ist, dass Gates &Co eine technologische Elite sind ... da gehts selbst-verständlich in Richtung Trans-Humanismus ...
(was ich bestimmter methodischer Frag-Würdigkeiten ... nur sehr bedingt teile) ...

#47 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von Dr.Faust 22.05.2020 13:12

avatar

Bill Gates hat ja schon die Weltherrschaft. Über Windows und entsprechende Programmpakete wie Office.
Dazu kommt dass viele Information an MS fließen.

Ich habe 2 PC ohne Internet-Anbindung oder irgendwelches WLAN:

Den Spiegel kann man problemlos ignorieren. Wie auch andere Publikationen.
Einen Nachteil hab ich bisher nicht festgestellt. Soweit mir bekannt fördert Bill ja auch Studenten
und Promotionen. Bestimmte Themen?

MicroSoft soll ja auch an Viagra beteiligt sein, wie der Name schon sagt :-))

#48 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von La_Croix 30.06.2020 10:34

avatar

Woher kommt Corona?
WHO schickt Ermittler nach China

"Wir können das Virus besser bekämpfen, wenn wir alles über es wissen", sagte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus.

Zitat
Die Organisation drängt China seit Anfang Mai dazu, seine Experten ins Land einzuladen, um bei der Erforschung des Ursprungs des Coronavirus mitzuhelfen. Mit der Entsendung eines Teams hoffe die WHO, die Entstehungsgeschichte des Virus besser nachvollziehen zu können. Wie das Team zusammengesetzt sein wird und was konkret seine Aufgabe vor Ort ist, sagte Tedros nicht.


https://kurier.at/chronik/welt/woher-kom...china/400956521
https://www.nau.ch/news/europa/who-sende...-china-65734207

#49 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von marmor 30.06.2020 11:18

Mittlerweile zweifel ich zuerst alles einmal an was von hohen Stellen kommt.

Wieso will genau jetzt die WHO untersuchen woher das Virus kommt? Vielleicht weil jetzt in Spanischen Abwasserproben vom März 2019 dieses Virus gefunden wurde und man nun eine Gegenthese braucht, das es dieses Virus erst seit Dezember 2019 gibt?

#50 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von La_Croix 30.06.2020 12:58

avatar

Zitat von marmor im Beitrag #49
Wieso will genau jetzt die WHO untersuchen woher das Virus kommt?

Die WHO will das seit Anfang Mai.

Zitat von marmor im Beitrag #49
Vielleicht weil jetzt in Spanischen Abwasserproben vom März 2019 dieses Virus gefunden wurde und man nun eine Gegenthese braucht, das es dieses Virus erst seit Dezember 2019 gibt?

Ich gehe stark davon aus, dass den Spaniern ein gröberer Fehler unterlaufen ist, sicher auch ausgelöst durch die Ausnahmesituation. Fehlerquellen gibt es viele, fehlerhafte Primer, vielleicht wurde am Institut die Probe von März 2019 mit Viren neu kontaminiert, oder die Probe von März 2020 irrtümlich ein Jahr vordatiert, also auf März 2019?

#51 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von La_Croix 04.07.2020 12:59

avatar

Ablauf der Corona-Pandemie
WHO bekam Erstinformation nicht von China

Bisher hieß es immer, China habe die Weltgesundheitsinformation über den Ausbruch des Coronavirus in Wuhan informiert. Nun stellt die WHO klar: Die Information kam zwar aus China, aber nicht von den chinesischen Behörden.

https://www.n-tv.de/panorama/WHO-bekam-E...le21890302.html


WHO: China bestätigte Corona-Fälle in Wuhan erst nach zwei Nachfragen
https://www.finanzen.at/nachrichten/akti...agen-1029366523


Corona-Chronologie der WHO
China hat Virus später als bekannt gemeldet

Bisher schien klar: Am 31. Dezember erfuhr die WHO von einem neuartigen Virus in China. Eine aktualisierte WHO-Corona-Chronik legt nun aber nahe, dass die chinesischen Behörden erste Corona-Fälle später und nicht von sich aus meldeten.

https://www.tagesschau.de/ausland/who-china-corona-101.html

#52 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von jayjay 23.07.2020 08:47

avatar

Nur so ein Gedanke wegen der vielen Coronaopfer in New York...9/11 Asbestbelastung und Lungenschäden....die Sache mit den E-Zigatetten wo Lungenschäden verursachte....Zwangsbeatmung?

#53 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von marmor 23.07.2020 10:01

Verschwörungstheorien die wahr werden?

5G-Technologie und Induktion von Coronavirus in Hautzellen
In dieser Forschung zeigen wir, dass 5G-Millimeter-Wellen von dermatologischen Zellen absorbiert werden könnten, die wie Antennen wirken, auf andere Zellen übertragen werden und die Hauptrolle bei der Herstellung von Coronaviren in biologischen Zellen spielen. DNA besteht aus geladenen Elektronen und Atomen und hat eine induktive Struktur. Diese Struktur könnte in lineare, toroide und runde Induktivitäten unterteilt werden. Induktivitäten interagieren mit externen elektromagnetischen Wellen, bewegen sich und produzieren einige zusätzliche Wellen innerhalb der Zellen. Die Formen dieser Wellen ähneln den Formen der sechseckigen und fünfeckigen Basen ihrer DNA-Quelle. Diese Wellen erzeugen einige Löcher in Flüssigkeiten im Kern. Um diese Löcher zu füllen, werden einige zusätzliche sechseckige und fünfeckige Basen hergestellt. Diese Basen könnten sich miteinander verbinden und virusähnliche Strukturen wie Coronavirus bilden. Um diese Viren innerhalb einer Zelle zu produzieren, ist es notwendig, dass die Wellenlänge der äußeren Wellen kürzer als die Größe der Zelle ist. So könnten 5G-Millimeter-Wellen gute Kandidaten für den Aufbau von virusähnlichen Strukturen wie Coronaviren (COVID-19) in Zellen sein.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32668870/

#54 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von wmuees 23.07.2020 13:28

avatar

Was für ein Bullshit. Sorry.

Menschliche Zellen sind normalerweise bis zu 30um groß.
Diese Wellenlänge umgerechnet in eine Frequenz ergibt 10 THz.
Das 5G Netz liegt bei 2-4 GHz, ausbaufähig bis 60 GHz. Das ist weit unterhalb.

Keine Ahnung, wie die Autoren dieses Papers zu dem Schluss kommen, dass dieser Effekt bei menschlichen Zellen und 5G-Strahlung eintritt.
Sonst gerade nicht viel zu tun?

#55 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von Roger 23.07.2020 17:34

Hallo,

Zellen können natürlich durch die 5G Strahlung geschädigt werden. Wenn die Zellen sehr schnell untergehen, können Bruchstücke mit DNA Sequenzen entstehen (Dr. Kremer/Barcelona).

Viele Grüße

Roger

#56 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von wmuees 23.07.2020 19:40

avatar

Ich habe nicht gesagt, dass Funkstrahlung überhaupt nicht schädlich sein kann.
Ich habe nur die Argumentation dieser "Studie" ad absurdum geführt.

#57 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von Speedy 29.07.2020 18:35

Zitat von marmor im Beitrag #53
Verschwörungstheorien die wahr werden?

5G-Technologie und Induktion von Coronavirus in Hautzellen
In dieser Forschung zeigen wir, dass 5G-Millimeter-Wellen von dermatologischen Zellen absorbiert werden könnten, die wie Antennen wirken, auf andere Zellen übertragen werden und die Hauptrolle bei der Herstellung von Coronaviren in biologischen Zellen spielen. DNA besteht aus geladenen Elektronen und Atomen und hat eine induktive Struktur. Diese Struktur könnte in lineare, toroide und runde Induktivitäten unterteilt werden. Induktivitäten interagieren mit externen elektromagnetischen Wellen, bewegen sich und produzieren einige zusätzliche Wellen innerhalb der Zellen. Die Formen dieser Wellen ähneln den Formen der sechseckigen und fünfeckigen Basen ihrer DNA-Quelle. Diese Wellen erzeugen einige Löcher in Flüssigkeiten im Kern. Um diese Löcher zu füllen, werden einige zusätzliche sechseckige und fünfeckige Basen hergestellt. Diese Basen könnten sich miteinander verbinden und virusähnliche Strukturen wie Coronavirus bilden. Um diese Viren innerhalb einer Zelle zu produzieren, ist es notwendig, dass die Wellenlänge der äußeren Wellen kürzer als die Größe der Zelle ist. So könnten 5G-Millimeter-Wellen gute Kandidaten für den Aufbau von virusähnlichen Strukturen wie Coronaviren (COVID-19) in Zellen sein.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32668870/


Die Studie wurde nun zurückgezogen...

#58 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von h.c. 30.07.2020 08:31

avatar

Zitat von Speedy im Beitrag #57
[quote="marmor"|p29243]Verschwörungstheorien die wahr werden?

5G-Technologie und Induktion von Coronavirus in Hautzellen ...

Die Studie wurde nun zurückgezogen...

Nett zu lesen, wobei das ganze ein Problem hat: Aktuelle 5G-Technologie nutzt noch keine Millimeterwellen.... Alles andere hatte Dr. Martin Blanck schon besser erklärt - u.a. DNA als fraktale Antenne.

Wahr ist aber: 2G/3G/4G und aktuelles 5G (Mikrowelle) beeinflussen alle die Ca+2 Hömeostase in den Zellen und viel mehr - wirken also auch Immunologisch: https://hcfricke.com/2020/01/22/emf-21-e...e-corona-virus/

VG
H.C.

#59 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von jayjay 03.08.2020 22:44

avatar

Ich Frage mich, ob die ganzen Abstriche der potentiellen Coronakranken auch wirklich nicht für DNA-Profile verwendet werden. Ist zwar Paranoid aber wäre eine Gelegenheit viele, sehr viele DNA-Profile zu horten.

#60 RE: Outsider-Hypothese Corona macht die Runde von marmor 04.08.2020 00:02

In der heutigen Zeit ist alles möglich. Laut Berliner Polizeiberichten gab es am 1 August keinen einzigen Polizeieinsatz. Also gar keine Demonstration? Aber am 2. August wurden die Demonstrationen gemeldet und registriert. Nur am 1.8 gab es sie nicht. War eine Fatamorgana.
https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/

Irgendwann muß man ja mehr den Verschwörungstheorien glauben als den offiziellen Angaben, so wie da die Zahlen und Daten sind die man bekommt. Oder nicht bekommt. Meine Anfrage als Österreicher an das österreichische Gesundheitsministerium ist noch immer nicht beantwortet worden. Ich hakte auch schon nach.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz