#1 Muskelabbau von Julie 28.05.2020 13:37

avatar

Hallole,

vielleicht hat hier jemand eine Idee. Mein Ehemann hat extremen Muskelabbau durech sehr hohe Cortisongaben.
Ich habe dies hier gefunden, um die Muskeln eventuell wieder aufzubauen:

GOTRATIX - is a natural peptide bioregulator aimed at restoring and protecting muscle functions during and after increased physical loads. Gotratix helps to restore muscle tissues, increase endurance, enhance immunity. The peptides obtained from the cells of mammals are identical to human peptides, so they are able to replace damaged or old peptides in the human tissues, thus stimulating natural restoration of the muscle cells.

USES

Increase Muscle Mass
Restore Muscles Tissue After High Physical Load
Increase Endurance
Decrease the Muscular Fatigue
Treat Muscular Atrophy
Cure Muscle Inflammation

Ist das was? Habt ihr noch andere Tipps?

Vielen Dank und liebe Grüße von

Julie

#2 RE: Muskelabbau von mithut 28.05.2020 14:38

avatar

ein paar Supplemente von vielen ...

wenn kein "Training" möglich sein sollte, ... wenigstens Jacobsen ...

(und PC-Muskel-Training "nimmt den ganzen Körper mit") ...

#3 RE: Muskelabbau von Julie 28.05.2020 16:49

avatar

@mithut

vielen Dank. Wir fangen jetzt nach 2 Wochen nach der Gehirnoperation mit der Vibrationsplatte an. Mein Ehemann hat ein Glioblaston IV, nicht methyliert und eine linksseitige Hemiparese. Sport ist nicht wirklich drin gerade.

#4 RE: Muskelabbau von mithut 28.05.2020 17:23

avatar

linksseitige Hemiparese ... hab ich auch (seit über 8 Jahren) ... mit kaum Besserung trotz vieler Bemühung ...

(die erste Generation EEG-Interface war mir zu kostspielig ... die neue muss ich noch besser recherchieren ...
VR ist mir nicht so gut "rein-gekommen" ... rein subjektiv eingeschätzt, noch nicht ausgereift) ...

#5 RE: Muskelabbau von Julie 28.05.2020 19:25

avatar

@mithut

ohweh...auch durch einen Tumor ausgelöst?

#6 RE: Muskelabbau von lupor 28.05.2020 19:27

Wenn es da was gäbe, würde es jeder Bodybuilder nehmen. Die Sachen, die Bodybuilder sich so spritzen haben soweit mir bekannt alle ihre Tücken...
Es helfen wahrscheinlich nur (Kraft)sport und eine ausreichende Eiweißzufuhr. Ein leichtes Training dürfte auch schon was bringen. Am besten mal mit dem Arzt besprechen.

#7 RE: Muskelabbau von Tizian 28.05.2020 21:10

Julie, für Muskelaufbau quasi von ganz allein gibt es leider kein Mittel. Lass Dir da nichts aufdrängen oder glaube nicht solchen Versprechungen etc.! Selbst das reinste und hochwertigste Eiweißpräparat kann bei Inaktivität Muskelabbau nicht verhindern, jedenfalls nicht dauerhaft oder über einen längeren Zeitraum, sondern nur verzögern.

#8 RE: Muskelabbau von La_Croix 29.05.2020 08:40

avatar

Eventuell kann Spinat da ein bisschen helfen, Muskeln schneller aufzubauen:
Spinat

#9 RE: Muskelabbau von vera8555 29.05.2020 14:38

avatar

Dein Mann könnte es mal mit HMB versuchen :

https://de.wikipedia.org/wiki/3-Hydroxy-...utters%C3%A4ure

#10 RE: Muskelabbau von Nurdug 30.05.2020 09:50

Wie wäre es, ein Aminogramm machen zu lassen und die entsprechenden Aminosäuren dann zu ergänzen, die fehlen.
Kreatin zum Beispiel
Auch Collagen sehe ich als Option an.
Sowie Taurin für die Leber als Unterstützung.

#11 RE: Muskelabbau von Dr.Faust 30.05.2020 16:28

avatar

#10: Warum so aufwändig. Vom Aminogram halte ich nicht viel, weil es vermutlich
sehr variabel ist, je nachdem, was man gegessen oder verbraucht hat.

Täglich den ganzen Set nehmen. Kollagen auf jeden Fall, ist auch gut für Haut und
Bindegewebe und fürs Immunsystem. Jeden Tag einen Teelöffel in meinen Bulletprof-
Kaffee light. Bei Sport Whey und BCAA, letzteres auch mal ohne Sport. Sind ja gerade
die Aminos für Muskeln. Taurin verleiht Flügel. Arginin + Citrullin + Lysin, Glycin an den Tee. Süßt gleich.
Was fehlt noch?

Ich mach das seit Jahren, unkontrolliert.

#12 RE: Muskelabbau von Nurdug 30.05.2020 17:27

Red Bull verleiht Flügel, Taurin schützt die leber und hilft, den zugeführten Mist einigermaßen wieder los zu werden.

Doch, ein Aminogramm ist durchaus sinnvoll. Erst, um Mängel zu erkennen, dann, um den Therapieerfolg zu sehen.
Vor allem auch bei Krankheit.
Unbesehen einfach die Dinge einzuwerfen halte ich für nicht gut, weil es auch durchaus Gleichgewichte gibt, die man nicht stören sollte.
Grad bei Citrullin, Arginin, Lysin.
So easy wie das gern dargestellt wird, ist das nicht. Habe ich schon oft gesehen!
Dazu hat auch HC mal eine Zusammenfassung geschrieben:
https://hcfricke.com/2019/09/18/sind-arg...-ebv-herpes-co/

#13 RE: Muskelabbau von mithut 30.05.2020 18:27

avatar

@Dr.Faust ...
(von einem Aminogramm kann man denken, was man will) ...
bei dem von Dir Angeführten vermisse ich Tryptophan ...
aber, wenn Mood und Schlaf stimmen, ok ...

#14 RE: Muskelabbau von Dr.Faust 30.05.2020 22:34

avatar

Also das Fazit von h.c.:

Abschließend gibt es aus meiner Sicht einfach zu viele Unbekannte… und wenn der Schuh nicht drückt, dann ist eine Zurückhaltung aus meiner Sicht hier,
also bei Arginin & Citrullin, sicher nicht verkehrt. Nur für ‘mehr Pump’ würde ich Arginin und Citrullin nicht einnehmen wollen. Eine Dosis von 1-2g Arginin
und Citrullin-Malat am Tag (und etwas Lysin, z.B. 1g) kann ich mir für mich als intervallartige Supplementierung jedoch durchaus vorstellen.
(Deutlich) mehr jedoch nur als Kurzzeit-Intervention, z.B. bei Infekten [30].


Ja von der Dosis her bin genau da. Arginin + Lysin nehme ich seit Jahren.
Hatte noch nie einen Herpes-Ausbruch. Meine Frau nimmt nur Lysin, 2 Messlöffel tgl.
auf meine Empfehlung. Sie hatte Herpes-Ausbrüche mehrfach pro Jahr. Die sind quasi weg.

Das Buch von Ignarro "Say Yes to NO" hat mich drauf gebracht. Dann auch Michalk.
Ich nehme alles nur in kleinen Dosen, aber nicht homöopatisch.

Ja Mood und Schlaf stimmen. Bin immer gut drauf und gehe nur schlafen, wenn ich
müde bin. Einschlafdauer < 2 min.

#15 RE: Muskelabbau von parcel 31.05.2020 14:04

@Julie

Zitat
Die Synthese von Cortiol und DHEA wird durch die Hirnanhangsdrüse (Ausschüttung von ACTH) gesteuert. Cortisol gibt der Hirnanhangsdrüse über seinen Blutspiegel eine Erfolgsmeldung und hemmt die Produktion von ACTH ("negative Rückkopplung"). Bei einem Ausfall der Hirnanhangsdrüse spricht man von einer "sekundären Nebenniereninsuffizienz", weil die Unterfunktion der Nebenniere nur eine Folge der Unterfunktion der Hirnanhangsdrüse ist. Es kommt zu einem Mangel des Stimulationshormons ACTH. Die beiden ACTH-abhängigen Hormone Cortisol und DHEA werden infolgedessen nicht mehr ausreichend gebildet. Da die Nebenniere nicht mehr aktiviert wird, schrumpft sie. Aldosteron wird jedoch aufgrund der Regulation über den Renin-Angiotensin-Aldosteron-Regelkreis weiter gebildet.



https://www.endokrinologie.net/krankheit...nsuffizienz.php

Wichtig wäre auch, dass Dein Mann zusätzlich DHEA nimmt. Die Synthese und Sekretion von beiden Hormonen ist ACTH abhängig.

#16 RE: Muskelabbau von Julie 31.05.2020 19:38

avatar

@parcel

DHEA wäre hervoragend gegen Muskelschwund. Nur kann er das leider nicht nehmen, wegen etwaiger Erhöhung von Testosteron, welches das Glioblastomwachstum erheblich fördern würde.

LG von julie

#17 RE: Muskelabbau von parcel 31.05.2020 20:27

@Julie

Oh, das ist sehr traurig, eine schreckliche Krankheit, ich wünsche ihm gute Besserung und Dir viel Kraft. Es ist nicht einfach zu ertragen, wenn ein Familienmitglied an einer derartigen Krankheit leidet.

Hochkalorische Kost wäre auf jeden Fall sinnvoll, damit könnte er auch wieder zunehmen oder auf jeden Fall den Gewichtsverlust stoppen.
https://www.pflege.de/leben-im-alter/ern...g/trinknahrung/
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/D...s,krebs394.html

Zitat
Bei Mangelerscheinungen und drohendem Gewichtsverlust – zum Beispiel nach längerer Krankheit – stellt hochkalorische Nahrung eine Möglichkeit dar, dem Patienten wieder auf die Beine zu helfen. Sofern der Patient noch aufrecht sitzen und selbstständig trinken kann, kann er mit hochkalorischer Trinknahrung wieder aufgepäppelt werden. Diese ist reich an Nährstoffen. Sie kann eine Mangelernährung bei Senioren verhindern. In Fällen, wo jemand längere Zeit bettlägerig ist, kann die hochkalorische Kost auch parenteral über eine Bauchsonde verabreicht werden. Das wird solange getan, bis der Patient wieder zu Kräften gekommen ist.


https://hilfsmittel-ratgeber.de/hochkalo...t-fur-senioren/

Meine Schwiegermutter hat auch lange Zeit hochkalorische Kost bekommen, damit ging es ihr verhältnismäßig gut, sie hat auch unter Appetitlosigkeit gelitten und wollte nichts mehr essen.

#18 RE: Muskelabbau von Julie 01.06.2020 10:13

avatar

@Parcel

vielen lieben Danl Das lese ich gleich mal alles.
Ja, diese Erkrankung ist wirklich der Horror.
Das haben gar nicht mal so wenige Menschen wie ich dachte.
Liebe Grüße von
julie

#19 RE: Muskelabbau von mithut 03.06.2020 15:31

avatar

noch ein wenig ...
ergogenics

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz