Seite 8 von 9
#141 RE: Tipps gegen Falten von Fichtennadel 15.11.2017 12:24

In den Studien zeigen Konz. von bereits 1.5 mM die besten Wirkungen, da wird niemand blau von. Ich habe mir eine Master-Lösung mit Kochsazlösung/Rotwein und vorgefertigten MB-Tropfen a 100mcg (HealthNatura) angesetzt und gebe es tröpfchenweise in Cremes oder Seren.

#142 RE: Tipps gegen Falten von Speedy 16.11.2017 01:51

Zitat von Fichtennadel im Beitrag #141
In den Studien zeigen Konz. von bereits 1.5 mM die besten Wirkungen, da wird niemand blau von.

Das wären also 27mg Reinsubstanz (die ich ja habe) in 100ml für die topische Anwendung.
Auch die orale Anwendung zur Verbesserung der Hautstruktur ist ja enorm niedrig mit 3x25μg am Tag.
http://www.freepatentsonline.com/y2006/0188866.html

#143 RE: Tipps gegen Falten von Fichtennadel 16.11.2017 10:38

http://www.longecity.org/forum/topic/951...ade-skin-cream/

da wird die Anfertigung einer solchen Creme ebenfalls erschöpfend diskutiert. Ebenfalls dort verlinkt und sehr hilfreich bei solchen Mini-Konzentrationen:
http://www.physiologyweb.com/calculators...calculator.html

#144 RE: Tipps gegen Falten von La_Croix 09.12.2017 18:36

avatar

8 Japanese Anti-Aging Secrets to Look Young Even After Your 50’s!



Keine Ahung, wie seriös die Tipps sind, aber wen es interessiert, der kann ja zu den einzelnen Tipps weiter recherchieren.

#145 RE: Tipps gegen Falten von Fichtennadel 19.12.2017 14:19

Hier geht's mal um aufgetragene Fette, die ja Grundlage der meisten Hautcremes sind:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/15...mitoleic%20skin

Da kommen ungesättigte Fettsäuren und auch MUFAs wie Öl- und Palmitoleinsäure nicht gut bei weg. Wirken grob gesagt exzitatorisch und abnormal proliferatoisch. Gesättigte Fette hingegen nicht.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2877242/
auch bei der Studie sieht es so aus, als treten Ölsäure und Palmitoleinsäure vermehrt in gealtertem Haut-Sebum auf. Ob das jetzt bedeutet, dass so geschätzte Zutaten wi Olivenöl, Avocadoöl und Macadamiöl (alle reich in C16:1 bzw. C18:1) die Haut gar schneller altern lassen, weiß ich allerding nicht.

Hier wird z.B. das Gegenteil behauptet:

Macadamia oil is the base of Manuka Skin Oil. Macadamia oil has high levels of Palmitoleic acid, which is anti-aging antioxidant. Palmitoleic acid is found in younger skin but diminishes as the body ages. Research has suggested that palmitoleic acid could assist in cell rejuvenation that helps heal skin and reduce dermatitis and eczema. The results of Macadamia oil are amazing!

https://www.plantogen.com/blog/tag/macad...lmitoleic-acid/

http://thenakedchemist.com/benefits-of-m...l-in-skin-care/

#146 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 19.12.2017 20:46

ich hatte ja mal die website
http://www.beyer-soehne.de/inhaltsstoffe...7-bbbcd444-67dd
erwähnt. Ich fand es sehr transparent. Dort wird wohl Jojobaöl als Basis verwendet.

Wenn möglich, würde ich die Fa. mal gern besuchen, um über Anti-Aging-Ansätze zu reden.
Scheint ein kleines Familienunternehmen in Berlin zu sein.

#147 RE: Tipps gegen Falten von Fichtennadel 21.12.2017 21:15

Die Website kenne ich, finde aber die Infos da eher rudimentär.

Wenn du tiefer in die Materie einsteigen willst, sei dir
http://www.olionatura.de/thema/oele-und-buttern/

nahegelegt. Alles was man über Hautpflege und Inhaltsstoffe wissen muss.


Mich bewegte allerdings eher die o.g. Studie, die besagt, das hochgepriesene, angeblich sehr hautaffine und pflegende Fettsäuren, unnormal exzitatorisch wirkten und, wie Öl- und Palmitoleinsäuren, vermehrt in Alter Haut auftreten. Dieser Widerspruch wird auch bei Olionatura nicht beleuchtet.

#148 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 22.12.2017 11:25

#147 Die genannte website bietet sicher viele Informationen über Öle und "Buttern" zur Hautpflege,
auch über entsprechende Pflanzen. Aber der spezielle Anti-Aging-Gedanke wird nicht direkt
beleuchtet. Es geht ja nicht nur um Öle, sondern auch um andere Wirkstoffe, um die Hautzellen
sowie die Mitochondrien optimal zu unterstützen, Kollagenaufbau zu fördern bzw. Abbau zu
verhindern. Und ausserdem habe ich bei Beyer & Söhne ein fertiges Produkt und muss es nicht
selber herstellen. Das wäre mir momentan zu aufwändig.

Wenn man mehr über die von Beyer&Söhne benutzten Stoffe wissen will, kann man diese ja gern
recherchieren. Wichtig ist mir die Transparenz, die auch bei großen Kosmetikherstellern so
nicht gegeben ist. Auf Beyer&Söhne bin ich über eine Veröffentlichung gestoßen, die auf
Vit. C zum Kollagenaufbau hinwies. Das wollte ich dann unbedingt haben bzw. probieren.
Habe nach dem Probeset jetzt man ein größere Menge bestellt.

#149 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 03.01.2018 10:54

Zur Information über Hautalterung und Gegenmittel ist folgendes lesenswert:

Dermokosmetika gegen Hautalterung
Leitlinie der GD Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.

Man findet vieles bekanntes, aber auch neue Infos und Literatur.

Zur Gefahrenbewertung: https://www.ewg.org/skindeep/search.php?...id#.Wkyd8pZnH6o
(Beispiel Stearinsäure)

Ich habe mal die Inhaltsstoffe eines Dove-Produktes in Excel aufgelistet, dazu die erwähnten von Beyer&Söhne.
Die Vielfalt der Ihaltsstoffe in Produkten der Großfirmen ist schwer durchschaubar und vermitteln mir kein
Gefühl von Sicherheit. B&S scheint mit transparent und überschaubar, Mengenangaben machen sie
natürlich auch nicht. So langsam kommt man zur Selbstherstellung (hat natürlich auch unsicherheiten).

#150 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 03.01.2018 11:01

Die üblichen NEMs sind auch gut für die Haut, z.B. Alpha-Liponsäure:
http://www.smartskincare.com/tips/skinre...g_20060111.html
oder einfacher
http://www.smartskincare.com/tips/skinre...g_20070327.html

Hat jemand Erfahrungen mit ALA topisch?

Vit. C für sofortige Anwendung:
http://www.smartskincare.com/tips/skinre...g_20061106.html

#151 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 10.01.2018 23:08

Eine sehr gute Information über Hautalterung und mögliche Maßnahmen findet man hier:
https://www.drlam.com/blog/reverse-aging-skin/1199/

Da habe ich tatsächlich noch einige neue Stoffe gefunden. Und ich wusste noch nicht,
welche wunderbaren Eigenschaften Gingko alles hat. Zum Glück nehme ich das schon
sehr lange, nicht ohne belächelt zu werden (keine Evidenz :-(, na das kennt man ja).

Mal googeln: skin reverse aging

Auf deutsch habe ich da nicht viel gescheites bzw. tiefgehendes gefunden.

#152 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 11.01.2018 17:04

Die Quelle ist jetzt nicht das Gelbe vom Ei
https://www.huffingtonpost.com/2014/04/1..._n_5167035.html

aber ich finde das interessant als Kraftsporttreibender. Vielleicht strahlt die epigenetische Reprogrammierung,
die ja angeblich durch Kraftsport entsteht, auch auf die Haut aus? Man müsste dem mal nachgehen.

Das bekannte NAD (Nicotinamide adenine dinucleodide)
https://www.allure.com/story/harvard-stu...-cellular-aging

findet auch Verwendung. Also im Prinzip kann man alles anwenden, was man so als
NEM kennt, um die Zellfunktion zu unterstützen. Hinzu kommen natürlich noch
kollagenaufbauende Mittel und Mittel gegen Kollagenenabbau.

PS: man sollte in diesem Zusammenhang auf das bereits 2014 diskutierte GHK zurückkommen:
http://reverseagingwithghk.com

http://www.mdpi.com/2079-9284/2/3/236

Ich frage mich, wie es die epigenetische Reprogrammierung bewerkstelligt, ich meine
woher weiß es, wie die Programmierung richtig ist? Wo ist die Information? Oder ist es
ein einfaches Schema?

GHK wird wohl in Mitteln verwendet, die man (teuer) kaufen kann. Als fertiges Kosmetik-
Produkt sollte man es ja vielleicht auch in EU bekommen?

PPS: Hier Kritik an GHK. Die Studien seien im wesentlich durch Hersteller-Firmen beeinflusst:

http://www.magi-mania.de/kupferpeptide/

Matrixyl hingegen wird positiv erwähnt.

#153 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 12.01.2018 12:42

Das hier scheint noch was zu sein für die Haut, was wohl noch nicht allgemein bekannt ist:
http://www.madame.de/fuer-immer-jung-das...er-1146503.html

Ein Botenstoff aus Gerste gewonnen, die in Island unter ganz bestimmten Bedingungen produziert wird.


PS: Es handelt sich um den Epidermalen Wachstumsfaktor (EGF), für dessen Entdeckung
es 1986 den Nobelpreis für Medizin gab.

Unter dem Stichwort epidermal growing factor findet man zahlreiche Informationen.
Eine in Hamburg durchführte Studie soll die Wirksamkeit nachgewiesen haben. Der Trick
besteht darin, dass man nur wenige oben liegende Hautzellen erreichen muss, die Signalkaskade
setzt sich dann fort.

Man hat das produzierende Gen entschlüsselt und in Gerste implantiert, aus der man dann EGF
dann rückgewinnt. Allerdings haben Krebszellen eine starke Ausprägung des Rezeptors für EGF,
sodass eine Möglichkeit der Krebstherapie darin besteht, den Rezeptor zu hemmen. Im Zusammenhang
mit der topischen Anwendung wurde das jedoch nicht erwähnt.

Es ist sehr teuer. Die in Island produzierte Formulierung, die auch noch andere Stoffe enthält,
kostet ca. 140 EUR pro 15 ml. Man braucht tgl. ca. 2 Tropfen.

#154 RE: Tipps gegen Falten von Fichtennadel 13.01.2018 14:32

Diese "DrLam"-Website ist eben auch nur halbgarer Populärdünnsinn.

Die wichtgste und Kosten-/Nutzeneffektiveste Methode, das Microneedling (Dermarolling) wird nicht erwähnt.
Und wenn man Wildrosenöl schon anpreist, aber nicht die Alpha-Linolensäure anspricht, die es in hohen Mengen enthält, kann es soweit nicht her sein mit der Ernsthaftigkeit. Linolsäure selber ist meiner Meinung nach nicht empfehlenswert für die tägliche Pflge normaler Haut. Alpah- und Gamma-Linolensäure sind Precursor für Prostaglandin-Synthese ind er Haut, ws bei machen Pathologien hifreich ist. Gegen normale Hautalterung ist das auch eher nichts.

#155 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 13.01.2018 15:35

@fichtennadel
Ich hatte diese Seite erwähnt, weil sie meiner Meinung nach relativ seriös klingt und auch
etwas tiefer geht als das sonst der Fall ist. Wenn du eine verläßliche und weitgehend vollständige
Seite kennst, die die wirksamen Mittel für (echtes) A-A/R-A der Haut beschreibt, immer her damit.
Ich versuche gerade, eine solche Liste zusammenzustellen und habe festgestellt, dass man da
doch diverse Seiten auswerten und querchecken muss, so wie das normal ist bei den web-Informationen
(ob nun Politik oder A-A/R-A oder sonstwas).

Habe mich auch durch diverse "Beauty-Blogs" gekämpft. Aber meist ist da nicht viel Transparenz.
Trotzdem lernt man daraus.

Die Wildrose, die du angesprochen hast, ist natürlich ein uraltes Schönheitsmittel und kommt in
zahlreichen Pflegemitteln vor. Meine Frau verwendet die auch und zwar in Produkten von
Josef Mack. Ob die nun A-A-Eigenschaften hat, kann ich z.Zt. nicht beurteilen, ich würde
sie auch nicht in meine Liste aufnehmen. Es gibt zahllose andere Pflanzenstoffe.

Nein, Microneedling wird nicht erwähnt, aber es ist mir natürlich bekannt. Es gibt auch
positive Berichte, wie gut sich die Haut da wieder aufbaut (Superkompensation).
Momentan habe ich da aber Vorbehalte (mit 67), weil es doch die Hautbarriere
zerstört. Man muss die Behandlung vermutlich mit wachstumsfördernden Stoffen
kombinieren. Die Haut ist dann wohl auch photosensitiver und auch gegen Erreger anfälliger, oder
sehe ich das falsch?

#156 RE: Tipps gegen Falten von Speedy 14.01.2018 03:16

Rice bran supplement prevents UVB-induced skin photoaging in vivo.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29307270

#157 RE: Tipps gegen Falten von Julie 14.01.2018 10:09

avatar

@ Speedy

Danke für den Link. Was ich aber jetzt nicht ganz verstanden habe, wurde den Mäusen die Reiskleie auf die Haut aufgetragen oder übers Futter verabreicht?
Liebe Grüße von
Julie

#158 RE: Tipps gegen Falten von jayjay 14.01.2018 11:03

avatar

Hallo Julie,
den Mäusen würde Reiskleie verfüttert. Die LEF Schönheitskapseln mit Ceramieden. Vielleicht ist das der aktive Wirkstoff in der Reiskleie?

Da ich selbst Wildrosenöl benutze habe ich nachgeschaut ob Linolsäure schlecht für die Haut ist. Zuviel davon könnte wohl eine Linoleum-Matte auf der Haut erzeugen....oder spontane Selbstentzündung

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Linolsäure

Biologische Bedeutung:

"Linolsäure ist, ebenso wie α-Linolensäure, ein essentieller Nährstoff und muss deshalb mit der Nahrung zugeführt werden. Aus Linolsäure werden im Körper über die Zwischenstufe γ-Linolensäure (GLA) die in Entzündungsprozessen bedeutsamen Dihomogammalinolensäure (entzündungshemmend) und Arachidonsäure (entzündungsfördernd) synthetisiert.

Linolsäure ist ein regelmäßiger Bestandteil der menschlichen Haut, speziell der Epidermis. Die für die Regulierung des Wasserhaushalts entscheidend wichtige epidermale Barriere – als Struktur repräsentiert durch das Stratum corneum – besteht aus Ceramiden, freien Fettsäuren und Phospholipiden. Die Ceramide haben eine besondere Bedeutung für die Wasserregulierung. Das quantitativ bedeutsamste Ceramid ist Ceramid 1, dessen Hauptbestandteil Linolsäure ist. Linolsäure ist bei äußerlicher Anwendung in der Lage,

Hautreizung von außen (irritativer Kontaktdermatitis) entgegenzuwirken,[12]
chronischer Lichtschädigung der Haut entgegenzuwirken,[12]
im Rahmen der lichtgeschädigten Altershaut auftretende Flecken zurückzubilden,[12]
die Größe von Mitessern zu reduzieren.
Allerdings ist die Wirkung aufgrund der Molekülgröße nur bei bereits geschädigter Haut nachgewiesen.[12]

Linolsäure wird ohne vorgegebene Höchstkonzentration in Kosmetika eingesetzt."

Das hört sich für mich nicht so schlecht an wie für Fichtennadel. Außerdem sind altbekannte Sachen genügend lange in Anwendung und von daher doch Safe. Leider ist mit damit kein RA gelungen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Prostaglandine

Wie das mit den Postaglandinen im Körper abläuft ist doch sehr verwirrend. Ich denke das ist nicht mit einer Biochemischer Rechnung zu Lösen. Muss man wohl testen in Studien. Allerdings sind Studien halt wieder so eingeschränkt auf eine Wirkung und alles weitere wird ausgeblendet.

PS: Momentan probiere ich Vitamin C Peeling und Tocotrinole in der Creme. Glycin würde ich noch gerne irgendwie probieren topisch. Vielleicht eine Joghurt-Glycin-Maske....Mal schauen.
Glycin macht mich Abends zwar Schlapp aber auch hungrig. Vielleicht doch lieber Glycin zum Essen und minimal Sublingual an Abend?

#159 RE: Tipps gegen Falten von Julie 14.01.2018 11:53

avatar

Dankeschön, dann kaufe ich die Reiskleie fürs Müsli und für meine Haustiere. :-)

#160 RE: Tipps gegen Falten von Dr.Faust 14.01.2018 15:46

Das ist jetzt lkein Tipp für sofortige Ausführung, aber ein interessanter Gedanke.
Mitochondrien gehören für mich ja immer zu den üblichen Verdächtige. Angeblich
läßt die Komplex-II-Aktivität in Fibroblasetn (verantwortlich für die Kollagenproduktion)
im Alter nach, somit wird weniger Kollagen produziert:

We found that the age-related decline in complex II
activity in the skin is specific to fibroblasts, as a decline was
not observed in keratinocytes.


Warum nicht in Keratozyten?

Age-Dependent Decrease of Mitochondrial Complex II Activity in Human Skin Fibroblasts
http://www.jidonline.org/article/S0022-202X(16)00371-7/pdf

Was sich daraus therapeutisch ergibt, wurde mir allerdings nicht klar. Antiox, Autophagie,
Senolyse, ...

PS: Mit Komplex II scheint es ein Problem zu geben:
https://ac.els-cdn.com/S2213231714000950...f232f4201f1fb41

Dieser Komplex ist wohl der größte ROS-Produzent, was durch UV-Bestrahlung noch verstärkt wird.
Er stellt Fumarat aus Succinat her. Fumarat hilft bei Psioaris.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen