Seite 3 von 7
#41 RE: Nicotinamid-Ribosid von spoon79 28.05.2016 16:41

Auch von der LEF, da ich dort eine Mitgliedschaft habe. Da habe ich keine Probleme mit dem Zoll, usw. Leider sind NEM´s in Deutschland generell sehr hochpreisig.
http://www.biopqq.com/prod3/
Da sind einige Anbieter gelistet, aber wie erwähnt, die Probleme mit dem Zoll....

#42 RE: Nicotinamid-Ribosid von Prometheus 29.05.2016 08:57

avatar

NR hilft gegen Mäuse-Diabetes:

Nicotinamide Riboside Opposes Type 2 Diabetes and Neuropathy in Mice
http://www.nature.com/articles/srep26933

#43 RE: Nicotinamid-Ribosid von Prometheus 29.05.2016 10:44

avatar

Wichtig: Ehe das hier zu einer reinen "Werbeveranstaltung" für NR wird - auch eine kritische Betrachtung lohnt:

Im Grunde geht es uns darum, die NAD-Konzentration und die SIRT1-Aktivität zyklisch zu steigern.
Man kann sich aber denken, dass eine Steigerung von NAD auch wieder zu einer Gegenregulation führen kann

Konkret kann das bedeuten, dass die NAD-Steigerung zu einer Hemmung von SIRT1 führt. Zumindest gibt es Daten aus Hefezellen, die zur Vorsicht mahnen. Es konnte gezeigt werden, dass eine Nicotinamid Nährlösung das Potential hat, SIRT1 negativ zu regulieren - und so die Hefe-Lebensspanne zu verkürzen:

Inhibition of Silencing and Accelerated Aging by Nicotinamide, a Putative negative Regulator of Yeast Sir2 and Human SIRT1
http://www.jbc.org/content/277/47/45099.full

OK, bei der Studie geht es um Nicotinamid an Hefezellen. Ob das auf Nicotinamid-Ribosid beim Menschen übertragbar ist, bleibt offen.
Ich würde aber erwarten, dass Nicotinamid oder auch Nicotinamid-Ribosid sich beim Menschen ebenfalls negativ (=lebensverkürzend) auswirken kann, wenn man die Tagesrhythmik ignoriert.

#44 RE: Nicotinamid-Ribosid von spoon79 29.05.2016 11:57

Können die dort angegeben Konzentrationen auch auf den Menschen übertragen werden? Neben der vermutlich kontinuerlichen Gabe (wäre das mit einer Infusion zu vergleichen?) dürften ja auch sehr hohe Wirkstoffspiegel entstehen?

#45 RE: News aus der Forschung von Prometheus 16.06.2016 22:38

avatar

Wir wissen ja, wie wichtig NAD für unsere Mitochondrien ist.

NAD wird von einem Enzym abgebaut und dieses Enzym ist bei 60-Jährigen um das zweieinhalbfache erhöht, verglichen mit 30-Jährigen. Das Enzym heißt CD38:


CD38 Dictates Age-Related NAD Decline and Mitochondrial Dysfunction through an SIRT3-Dependent Mechanism
http://www.sciencedirect.com/science/art...550413116302248

Die Autoren sehen in CD38-Hemmern ein großes Potential, um die Mitochondrienfunktion zu verbessern.

#46 RE: Nicotinamid-Ribosid von Prometheus 17.10.2016 21:07

avatar

Bei höheren mütterlichen Vitamin B3-Werten in der Schwangerschaft haben die Kinder später weniger Neurodermitits:

Higher maternal serum concentrations of nicotinamide and related metabolites in late pregnancy are associated with a lower risk of offspring atopic eczema at age 12 months
http://dx.doi.org/10.1111/cea.12782

#47 RE: Nicotinamid-Ribosid von La_Croix 29.10.2016 11:10

avatar

US-Forscher haben «Jugendelixier» entdeckt
Nach erfolgreichen Verjüngungen von älteren Mäusen beginnen nun die ersten Tests am Menschen. Das Beste daran: Das «Elixier» steckt bereits in Broccoli und Gurken.

US-Wissenschaftlern ist ein Durchbruch bei der Anti-Aging-Forschung gelungen. Nach erfolgreichen Versuchen an Mäusen haben nun in Japan die ersten Tests an Menschen begonnen, wie die englische Zeitung «Independent» berichtet.

Die Mäuse, denen an der Washington University in St. Louis ein Präparat namens NMN verabreicht wurde, zeigten eine Vielzahl von physischen Optimierungen: eine gesteigerte körperliche Aktivität, verbesserte Muskeln sowie Knochendichte, erhöhte Leistungsfähigkeit von Leber und Immunsystem, bessere Sehkraft sowie Gewichtsverlust.
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/mediz.../story/30589167




Studie: Brokkoli kann das Leben verlängern
Manche Gemüse scheinen den Alterungsprozess verlangsamen zu können
Viele Erwachsene und noch mehr Kinder essen nicht gerne Gemüse. Wenn Sie zu solchen Menschen gehören, sollten Sie dringend Ihre Einstellung überdenken. Forscher fanden jetzt heraus, dass der Konsum von Brokkoli eine wichtige Rolle beim menschlichen Energiestoffwechsel spielt. Zusätzlich scheint der Verzehr von Brokkoli dazu zu führen, dass Menschen gesünder leben und die Anzeichen des Alterns verringert werden können.

Die Wissenschaftler der Washington University School of Medicine in St. Louis stellten jetzt bei einer Untersuchung fest, dass Brokkoli eine wichtige Rolle beim Energiestoffwechsel spielt und Anzeichen des Alters reduzieren kann. Aus diesem Grund sollten wir alle mehr Brokkoli essen. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in der Fachzeitschrift „Cell Metabolism“.

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpra...-20161028207832

#48 RE: Nicotinamid-Ribosid von Prometheus 23.03.2017 21:31

avatar

Wird die NAD-Konzentration in der Zelle durch NMN-Supplementierung angehoben, können DNA-Schäden besser repariert werden:

A conserved NAD binding pocket that regulates protein-protein interactions during aging.
http://dx.doi.org/10.1126/science.aad8242

#49 RE: Nicotinamid-Ribosid von Prometheus 28.03.2017 09:40

avatar

Die erwähnte Publikation schlägt bereits große Wellen:

It's Happening: Scientists Can Now Reverse DNA Ageing in Mice
http://www.sciencealert.com/scientists-h...-ageing-in-mice

Zitat
What the researchers have now shown in this latest study is that a lot of this damage comes down to a DNA-repair compound called PARP1.
When there's a lot of NAD+ in a cell, PARP1 does its job and keeps our DNA healthy. But when NAD+ drops naturally with age, PARP1 starts to decline, and damage builds up.
To see whether they could take advantage of this cellular mechanism, Sinclair and his team developed a drug that contains the precursor to NAD+, known as NMN, or nicotinamide mononucleotide.
In mice, boosting older mice with NMN was enough to kick DNA repair into action and even reverse existing DNA damage.
They now plan to trial a similar drug in humans before the end of the year - and not just for anti-ageing purposes, but also to protect against DNA damage of any kind.
[...]
"The idea is to protect the body from radiation exposure here on earth, either naturally occurring or doctor-inflicted," Sinclair told Time.
"If I were going to have an X-ray or a CT scan, I would take NMN beforehand."

#50 RE: Nicotinamid-Ribosid von Speedy 28.03.2017 15:14

Zitat von Prometheus im Beitrag #48
Wird die NAD-Konzentration in der Zelle durch NMN-Supplementierung angehoben, können DNA-Schäden besser repariert werden:

A conserved NAD binding pocket that regulates protein-protein interactions during aging.
http://dx.doi.org/10.1126/science.aad8242

Würde es aber nicht auch in der Regel reichen Kakaopulver einzunehmen, da Theobromin NAD+ steigert?

#51 RE: Nicotinamid-Ribosid von Lazarus Long 28.03.2017 17:56

Zitat von Speedy im Beitrag #50
Zitat von Prometheus im Beitrag #48
Wird die NAD-Konzentration in der Zelle durch NMN-Supplementierung angehoben, können DNA-Schäden besser repariert werden:

A conserved NAD binding pocket that regulates protein-protein interactions during aging.
http://dx.doi.org/10.1126/science.aad8242

Würde es aber nicht auch in der Regel reichen Kakaopulver einzunehmen, da Theobromin NAD+ steigert?

Wahrscheinlich ist das auch einer der Gründe warum schwarze Schokolade gut für ein langes Leben ist.
Aber ganz offensichtlich reicht das nicht. Ist vielleicht die Dosis um ein Vielfaches zu klein?

#52 RE: Nicotinamid-Ribosid von Scout 28.03.2017 21:15

@Julie

ich hole meines hier:
https://swansoneurope.com/en/swanson-pqq...ne-quinone.html

#53 RE: Nicotinamid-Ribosid von Fichtennadel 30.03.2017 11:41

Zitat von Speedy im Beitrag #50
Zitat von Prometheus im Beitrag #48
Wird die NAD-Konzentration in der Zelle durch NMN-Supplementierung angehoben, können DNA-Schäden besser repariert werden:

A conserved NAD binding pocket that regulates protein-protein interactions during aging.
http://dx.doi.org/10.1126/science.aad8242

Würde es aber nicht auch in der Regel reichen Kakaopulver einzunehmen, da Theobromin NAD+ steigert?



Und Niacinamid.
Wahrscheinlich helfen auch viele weitere Quinone, z.B. Thymoquinol, Emodin, Vitamin K2 uvm..

#54 RE: Nicotinamid-Ribosid von Fichtennadel 01.04.2017 18:10

Ray Peat ist schon immer ein Advokat des Niacinamids gewesen bzw. postulierte er bereits in den 60er-Jahren die zentrale Bedeutung optimaler Mitochondrienfunktion und eines günstigen NAD/NADH-Verhältnis für einen "ageless" Organismus.

Die hier zitierten Studien, besonders die kürzliche, scheinen das enorme Life Extension-Potenzial von Niacinamide-Riboside bze. der Beeinflussung des NAD/NADH-Verhältnisses zu bestätigen.

Nun ist NiaGen bekanntlich sehr teuer und deshalb beschäftigen wir uns ja auch mit Aternativen. In diesem Thread:
https://raypeatforum.com/community/threa...periences.7372/

besonders ab Post Nr.8, wird die Aussage eines Dr. Brenner diskutiert, der NiaGen mitentwickelt hat. Dieser gibt an, dass nur NiaGen bzw. Niacinamide-Riboside die verjüngende Wirkung im Hirn- und Muskelgewebe herbeiführen kann, nicht aber Niacin oder Niacinamide.

Das wäre ärgerlich.

Hier noch ein thread, in dem Ray Peat's Ansichten zu Niacinamide NAD/NADH beleuchtet werden:
https://raypeatforum.com/community/threa...s-in-mice.2935/


Auch Chris von Edubily hat lt. eines neuem Newsletters das Thema aufgegriffen und ein kaufbares E-Handbuch zum Thema geschrieben.

Ich persönlich hoffe bald auf günstige Alternativen zum NiaGen, oder vlt findet auch ein findiger Redditer o.ä. einen leichten Heimsyntheseweg für diese Substanz, die jeder Life-extender wohl obligat nehmen sollte.

#55 RE: Nicotinamid-Ribosid von Lazarus Long 10.04.2017 12:40

Hat jemand hier eigentlich eine Vorstellung wie schwierig die Herstellung von Nicotinamid-Mononucleotid und Nicotinamid-Ribosid ist.
Kann das jeder Chemiestudent? Welche Laborkapazitäten braucht man dafür? Kann man das in einem notmalen Schul- oder Unilabor herstellen, oder ist das hochkompliziert?
Und hat jemand Ahnung wie die Patentsituation da aussieht? Die Stoffe sind ja wohl nicht patentiert, sind es bestimmte Herstellungswege?

#56 RE: Nicotinamid-Ribosid von Fichtennadel 10.04.2017 15:00

Patentiert sind sicher nur die Synthesewege, ja.
Will auch immer mal genau deine FRagen recherchieren, aber bisher nochn icht gemacht. Ich glaube aber schon irgendwo überflogen zu haben, dass es eben leider nicht so ohne weiteres herzustellen ist, trotz der billigen und einfach zu beziehenden Substanzen B3 und D-Ribose

#57 RE: Nicotinamid-Ribosid von Windsurfer 10.04.2017 15:37

avatar

was mich auch interessieren würde ist die geeignete Einnahme, Menge /Tag und Dauereinnahme oder in welchen Intervallen. Darüber habe ich noch nichts finden können, außer den Einnahmeempfehlungen der Hersteller. Oder sollte man generell besser noch abwarten?

#58 RE: Nicotinamid-Ribosid von Prometheus 10.04.2017 16:35

avatar

Zu Beginn des Threads habe ich herausgearbeitet, dass für den Erfolg von Nicotinamid-Ribosid eine Beachtung der circadianen Rhythmik unabdingbar ist.
Mein damaliges Fazit:

Zitat von Prometheus im Beitrag #16


1) Sirt1-Aktivierung am Nachmittag/Abend ist "zyklusgerecht".

Vince Gulliano hat bei seinem Selbstexperiment eine morgendliche Einnahme gewählt - und sich dadurch seinen Zyklus "zerschossen"?


2) Eine Rekalibrierung des Zyklus wird mindestens 10-14 Tage benötigen.

Solange scheint das System zu benötigen um auf Interventionen zu reagieren.

3) Eine Rekalibrierung von Sirt1 könnte sinnvoll sein, wenn ein gestörter Tag/Nachtrhythmus
(Jetlag, Schichtarbeit, hohes biologisches Alter etc) vorliegt.


Eine Dauerintervention wäre damit nur erforderlich, wenn auch der Grund für die Zyklusstörung dauerhaft vorliegt und nicht behebbar ist!



Parallel dazu ist es wichtig, ein Augenmerk auf Entzündungen zu haben und diese zu eliminieren, sonst wird es schwierig mit der Rekalibrierung.
Bei der Dosierung würde ich mich zunächst einmal an den Herstellerangaben orientieren, und diese ggf. im nächsten Schritt an individuelle Gegebenheiten anpassen!

#59 RE: Nicotinamid-Ribosid von Windsurfer 10.04.2017 18:07

avatar

danke, ich hatte fälschlicherweise angenommen, die Aussagen bezögen sich nur auf die Rekalibrierung eines gestörten Tag/Nacht-Zyklus. Punkt 1) ist dann die eigentliche Aussage.

#60 RE: Nicotinamid-Ribosid von Prometheus 10.04.2017 18:20

avatar

Ja, genau! Außerdem sollte man sich davor hüten, ein funktionierendes komplexes biochemisches System zu "verschlimmbessern".
Ich persönlich habe aktuell eine gute Sirt1-Rhythmik. Wäre sie gestört, würde ich das zuallererst an einer verschlechterten Schlafqualität und Tagesmüdigkeit merken.

Daher benötige ich aktuell kein NR!

Alterung kann durchaus eine Ursache für eine dauerhafte Sirt1-Zyklusstörung sein. Ältere Menschen haben daher fast immer auch einen gestörten Schlafrhythmus! Diesen Zustand man dann durch Nicotinamid-Ribosid evtl. stabilisieren, unter Umständen kann das dann auch auf eine Dauer-Supplementierung hinauslaufen. Stimmt der Zyklus, wäre aber ein Auslassversuch angebracht.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz