Seite 4 von 7
#61 RE: Nicotinamid-Ribosid von Windsurfer 11.04.2017 11:36

avatar

da ich einen guten Schlafrythmus habe, auch gut durchschlafe und tagsüber nicht müde bin, werde ich NR zunächst nicht in meine Liste aufnehmen; danke nochmals.

#62 RE: Nicotinamid-Ribosid von spoon79 13.04.2017 06:35

Ich verwende NR seit Mai 2015 und bin inzwischen bei einer dauerhaften Einnahme (200 mg am Abend). Eine hautverjüngende Wirkung habe ich Anfangs festgestellt, im Vergleich zur Einnahme von Glycin ist dieser Effekt jedoch nur marginal gewesen.
Die Schlafdauer verlängert sicht in meinem Fall um etwa 30 min, Einfluss auf den Rhytmus konnte ich nicht bemerken.

#63 RE: Nicotinamid-Ribosid von Scout 30.04.2017 09:27

Hier ein Video über NMN von David Sinclair



https://www.youtube.com/watch?v=AIX_EhnE3gQ

#64 RE: Nicotinamid-Ribosid von Prometheus 14.08.2017 23:58

avatar

Modulating NAD+ metabolism, from bench to bedside
http://emboj.embopress.org/content/early.../embj.201797135

#65 RE: Nicotinamid-Ribosid von Windsurfer 15.08.2017 14:10

avatar

in der September Ausgabe des Life Ext. Magazins ein ausführlicher Artikel:

New Resveratrol and NAD+ Suggestions

derzeit noch nicht im Online-Archiv.

#66 RE: Nicotinamid-Ribosid von Fichtennadel 12.11.2017 11:32

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3318212/


Compartmentalized redox faults are common to ageing diseases. Dietary constituents are catabolized to NAD(H) donating electrons producing proton-based bioenergy in coevolved, cross-species and cross-organ networks. Nicotinamide and NAD deficiency from poor diet or high expenditure causes pellagra, an ageing and dementing disorder with lost robustness to infection and stress. Nicotinamide and stress induce Nicotinamide-N-methyltransferase (NNMT) improving choline retention but consume methyl groups. High NNMT activity is linked to Parkinson's, cancers, and diseases of affluence. Optimising nicotinamide and choline/methyl group availability is important for brain development and increased during our evolution raising metabolic and methylome ceilings through dietary/metabolic symbiotic means but strict energy constraints remain and life-history tradeoffs are the rule. An optimal energy, NAD and methyl group supply, avoiding hypo and hyper-vitaminoses nicotinamide and choline, is important to healthy ageing and avoids utilising double-edged symbionts or uncontrolled autophagy or reversions to fermentation reactions in inflammatory and cancerous tissue that all redistribute NAD(P)(H), but incur high allostatic costs.

#67 RE: Nicotinamid-Ribosid von jayjay 12.11.2017 13:46

avatar

#66
Mein Englisch ist echt schlecht. Heißt das ich sollte optimal versorgt sein ;) Nur was ist optimal?

#68 RE: Nicotinamid-Ribosid von Fichtennadel 25.01.2018 12:22

Zwei neure Veröffentlichung über Niacinamide Mononucleotide


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5668137/

NAD+ availability decreases with age and in certain disease conditions. Nicotinamide mononucleotide (NMN), a key NAD+ intermediate, has been shown to enhance NAD+ biosynthesis and ameliorate various pathologies in mouse disease models. In this study, we conducted a 12 month-long NMN administration to regular chow-fed wild-type C57BL/6N mice during their normal aging. Orally administered NMN was quickly utilized to synthesize NAD+ in tissues. Remarkably, NMN effectively mitigates age-associated physiological decline in mice. Without any obvious toxicity or deleterious effects, NMN suppressed age-associated body weight gain, enhanced energy metabolism, promoted physical activity, improved insulin sensitivity and plasma lipid profile, and ameliorated eye function and other pathophysiologies. Consistent with these phenotypes, NMN prevented age-associated gene expression changes in key metabolic organs and enhanced mitochondrial oxidative metabolism and mitonuclear protein imbalance in skeletal muscle. These effects of NMN highlight the preventive and therapeutic potential of NAD+ intermediates as effective anti-aging interventions in humans.


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29249689
Research on the biology of NAD+ has been gaining momentum, providing many critical insights into the pathogenesis of age-associated functional decline and diseases. In particular, two key NAD+ intermediates, nicotinamide riboside (NR) and nicotinamide mononucleotide (NMN), have been extensively studied over the past several years. Supplementing these NAD+ intermediates has shown preventive and therapeutic effects, ameliorating age-associated pathophysiologies and disease conditions. Although the pharmacokinetics and metabolic fates of NMN and NR are still under intensive investigation, these NAD+ intermediates can exhibit distinct behavior, and their fates appear to depend on the tissue distribution and expression levels of NAD+ biosynthetic enzymes, nucleotidases, and presumptive transporters for each. A comprehensive concept that connects NAD+ metabolism to the control of aging and longevity in mammals has been proposed, and the stage is now set to test whether these exciting preclinical results can be translated to improve human health.

#69 RE: Nicotinamid-Ribosid von Speedy 15.11.2018 02:38

Es wird ja spekuliert, dass mit Niacin plus Tryptophan vergleichbare Effekte erzielt werden können. Nur was wäre da eine gute Dosis von beiden?

#70 RE: News aus der Forschung von Prometheus 22.11.2018 16:46

avatar

Zitat von Prometheus im Beitrag #45
Wir wissen ja, wie wichtig NAD für unsere Mitochondrien ist.

NAD wird von einem Enzym abgebaut und dieses Enzym ist bei 60-Jährigen um das zweieinhalbfache erhöht, verglichen mit 30-Jährigen. Das Enzym heißt CD38:


CD38 Dictates Age-Related NAD Decline and Mitochondrial Dysfunction through an SIRT3-Dependent Mechanism
http://www.sciencedirect.com/science/art...550413116302248




Die Autoren sehen in CD38-Hemmern ein großes Potential, um die Mitochondrienfunktion zu verbessern.


Apigenin könnte sich als hilfreich erweisen:

Flavonoid Apigenin Is an Inhibitor of the NAD+ase CD38
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3609577/

#71 RE: News aus der Forschung von Fichtennadel 22.11.2018 19:36

Gut zu wissen. Ein Tässchen Kamillentee z.B. ist wohl nicht umsonst ein altes Hausmittel.

Könnte Substrat-Rhöhung, z.B. einfach mehr B3 zu sich nehmen oder das Nikotin-Riboside, auch etwas für die erhöhte Enzymaktivität kompensieren?

#72 RE: News aus der Forschung von Fichtennadel 29.11.2018 16:26

Veröffentlichung aus 2002, keine Ahnung ob es da neuere Erkenntnisse gibt, aber hier wird das simple Nacinamide als CD38 "permanent inhibitor" genannt!
Doxy hngegen steigert die Expression des Enzyms.


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12386160

Evidence for a causal role of CD38 expression in granulocytic differentiation of human HL-60 cells.

Granulocytic differentiation of human HL-60 cells can be induced by retinoic acid and is accompanied by a massive expression of CD38, a multi-functional enzyme responsible for metabolizing cyclic ADP-ribose (cADPR), a Ca(2+) messenger. Immunofluorescence staining showed that CD38 was expressed not only on the surface of intact HL-60 cells but also intracellularly, which was revealed after permeabilization with Triton. Concomitant with CD38 expression was the accumulation of cADPR, and both time courses preceded the onset of differentiation, suggesting a causal role for CD38. Consistently, treatment of HL-60 cells with a permeant inhibitor of CD38, nicotinamide, inhibited both the CD38 activity and differentiation. More specific blockage of CD38 expression was achieved by using morpholino antisense oligonucleotides targeting its mRNA, which produced a corresponding inhibition of differentiation as well. Similar inhibitory effects were observed when CD38 expression was reduced by the RNA interference technique targeting two separate regions of the coding sequence of CD38. Further support came from transfecting HL-60 cells with a Tet-On expression vector containing a full-length CD38. Subsequent treatments with doxycycline induced both CD38 expression and differentiation in the absence of retinoic acid. These results provide the first evidence that CD38 expression and the consequential accumulation of cADPR play a causal role in mediating cellular differentiation.

#73 RE: News aus der Forschung von Prometheus 29.11.2018 16:42

avatar

Danke @Fichtennadel! Ich würde die Studie so deuten, dass Retinsäure (ein Vitamin A-Metabolit) die Reifung von Granulozyten mittels CD38 stimuliert.

P.S.:
Mit "permeant" meinen die Autoren nicht permanent, sondern wollen sagen, dass Niacinamid gut membrangängig ist.
Doxycyclin ist kein CD38-Inhibitor, es wurde nur genutzt, um einen gentechnisch eingebauten "Schaltknopf" (tetracycline-responsive element) anzuschalten und somit "auf Knopfdruck" die CD38-Expression in den Zellen anzuschalten.

#74 RE: News aus der Forschung von Fichtennadel 29.11.2018 17:53

Danke @Prometheus. Gut. das habe ich vorher nicht genau genug gelesen. Es handelt sich ja bei HL-60 um eine spezielle Zelllinie, wahrscheinlich ist es nicht sinnvoll von den Wirkungen von RA und Niacinamide dort auf allgemeinere Funktionen beider Substanzen im Energiestoffwechsel zu schließen oder siehst du dort ein Hinweis, dass RA grundsätzlich CD38 erhöht? Und ist die Granulozyten-Reifung bei Leukämie-Zellen etwas "gutes" ? Eine Ausdifferenzierung und damit eher ja denke ich. Ist mir zu speziell.

#75 RE: News aus der Forschung von Speedy 19.12.2018 03:53

Zitat von Prometheus im Beitrag #70
Zitat von Prometheus im Beitrag #45
Wir wissen ja, wie wichtig NAD für unsere Mitochondrien ist.

NAD wird von einem Enzym abgebaut und dieses Enzym ist bei 60-Jährigen um das zweieinhalbfache erhöht, verglichen mit 30-Jährigen. Das Enzym heißt CD38:


CD38 Dictates Age-Related NAD Decline and Mitochondrial Dysfunction through an SIRT3-Dependent Mechanism
http://www.sciencedirect.com/science/art...550413116302248




Die Autoren sehen in CD38-Hemmern ein großes Potential, um die Mitochondrienfunktion zu verbessern.


Apigenin könnte sich als hilfreich erweisen:

Flavonoid Apigenin Is an Inhibitor of the NAD+ase CD38
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3609577/


Also immer reichlich Petersilie verwenden.

Zitat von Prometheus im Beitrag #73
Danke @Fichtennadel! Ich würde die Studie so deuten, dass Retinsäure (ein Vitamin A-Metabolit) die Reifung von Granulozyten mittels CD38 stimuliert.


Dann wäre ja generell Vitamin A als NEM bezüglich CD38-Hemmung kontraproduktiv oder?

#76 RE: News aus der Forschung von Prometheus 20.12.2018 13:59

avatar

Zitat von Speedy im Beitrag #75
Dann wäre ja generell Vitamin A als NEM bezüglich CD38-Hemmung kontraproduktiv oder?


An der Überlegung ist etwas dran.
Wenn man ein bisschen stöbert, findet man Daten dazu, dass Vitamin A sich tatsächlich negativ auf Mitochondrien auswirken kann:

https://www.sciencedirect.com/science/ar...304416505002096

Es geht allerdings um die altersbedingte Überaktivierung, es geht nicht darum, CD38 grundsätzlich zu hemmen.

Möglicherweise macht es Sinn, eine Vitamin A-Supplementierung auch mit NAD+ steigernden Maßnahmen zu kombinieren.

#77 RE: Nicotinamid-Ribosid von Frieda 31.01.2019 12:09

Danke für die Beiträge. Bist du noch im Forum und kann ich Fragen stellen? Frieda

#78 RE: Nicotinamid-Ribosid von Dr.Faust 04.02.2019 13:17

avatar

Ist dieses schon bekannt?

https://www.youtube.com/watch?v=fjtbB7btbcc

Es gibt auch ein paper dazu (nicht offen):
https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092...Fshowall%3Dtrue

Schöne Kommentare (das fällt mir auch dazu ein):

Why these guys look so old then?!

You know it is a failure when old scientists present age reversal pills.

Old scientist claiming age reverse? isn't it funny? why are you still old then?



Auch interessant:
https://ac.els-cdn.com/S0092867413015213...03bfe547a0a3dad

https://ac.els-cdn.com/S1550413116304958...77ddd4682ac746b

https://ac.els-cdn.com/S1550413116302443...baf57bc547a6685

https://ac.els-cdn.com/S1550413115002661...c3fe756ce43efa0

https://ac.els-cdn.com/S1550413116303503...7e41390a4b05b98

https://ac.els-cdn.com/S1550413116302248...31ebb80b5983585

https://ac.els-cdn.com/S155041311400165X...687bb08f376c220

Geht generell um NAD.

#79 RE: News aus der Forschung von Frieda 04.02.2019 14:06

Habe eine Parkinson Diagnose im Anfangsstadium. Aus einem Zeitungsartikel habe ich entnommen dass die Universitätsklinik Tübingen zusammen mit dem Hertie Institut für Hirnforschung Laborversuche zu Nicotinamid Ribosid im Bezug auf Parkinson machen und es im Laborversuch vielversprechende Ergebnisse gibt.
Von Life Extension habe ich mir die Kapseln schicken lassen und nehme seit kurzem 100 mg/Tag.
Nach der Lektüre eurer Beiträge stellen sich mir folgende Fragen:
- 200mg am Abend wäre wohl die angezeigte Dosis?
- Woher weiß ich ob die Rekalibrierung des Sirt 1 Zyklus bei mir 10-14 Tage oder länger dauert und ob eine Dauerintervention erforderlich ist? Letzteres ist ja wahrscheinlich da die chron. Erkrankung ja wohl dem hohen biolog. Alter entspricht.

- Woher weiß ich ob und wann die Gefahr einer Überaktivierung bei mir gegeben ist?

- Ist mit einer zyklischen Einnahme gemeint es 14 Tage einzunehmen und dann wieder 14 Tage wegzulassen?
- Bei Entzündungen sei die Rekalibrierung schwierig. Bei mir gibt es keine Entzündungswerte. Es gibt aber doch wohl schwierig festzustellende Entzündungswerte ( z.B. im Liquor). Das wurde bei mir nicht gemacht.
- Wofür steht LEF, die Bezugsfirma für Nicotinamid Ribosid?

#80 RE: News aus der Forschung von Geronto 04.02.2019 16:43

https://translate.google.com/translate?h...6-9&prev=search

Studie bzgl. NR und gleichzeitige Einnahme von Pterostilben

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz