Seite 4 von 12
#61 RE: Filme und Videos von La_Croix 12.07.2016 19:21

avatar

Hier zwei zum Forumsthema passende "Quarks und Co." Sendungen.

Mach was aus Deinen Genen!
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendu...-genen-100.html

Die Moden der Ernährung: teuer, widersprüchlich, unsinnig?
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendu...innig--100.html

#62 RE: Filme und Videos von La_Croix 16.07.2016 17:00

avatar

Wie Nahrung unser Erbgut beeinflußt Dokumentation Epigenetik - Gefährliche Mahlzeiten

#63 RE: Filme und Videos von La_Croix 20.07.2016 16:59

avatar

Eine Sache verstehe ich nicht, bei dem Video "The epigenetic clock, biological age, and chronic diseases". Bei dem Slide ab 35:54 wird von "Intrinsic Epigenetic Age" und "Extrinsic Epigenetic Age" gesprochen. Mir ist nicht ganz klar, was diese 2 Sachen jetzt sein sollen.
Horvath hat doch nur eine Epigenetic Clock entdeckt. Dabei kann das Alter anhand der methylierungen an 353 Stellen im Genom ermittelt werden.

Was sollen nun "Intrinsic Epigenetic Age" und "Extrinsic Epigenetic Age" sein?
Warum soll die intrinsische epigenetische Alterung jetzt z.B. von Geflügel verlangsamt werden und die extrinsische Alterung von Fisch, wie auf diesem Slide dargestellt?
Ich blicke da nicht so ganz durch.

#64 RE: Filme und Videos von Prometheus 21.07.2016 16:40

avatar

Mit "intrinsischer" Alterung meint Steve Hovard die von ihm beschriebene epigenetische Altersmessung, die sehr eng mit chronologischen Alter zusammenhängt (siehe ab 14:25).

Bei "extrinsischer" epigenetische Alterung bezieht er sich wohl auf ein anderes epigenetisches Messsystem, dass eher das biologische Alter als das chronologische Alter misst.

#65 RE: Filme und Videos von Prometheus 22.07.2016 21:04

avatar

Ein Vortrag von Prof. Thomas Rando zur epigenetischen Stammzellalterung und -Verjüngung:

#66 RE: Filme und Videos von La_Croix 26.07.2016 09:57

avatar

http://www.sciviews.de/fachgebiete/medizin

http://www.sciviews.de/fachgebiete/biologie

#67 RE: Filme und Videos von La_Croix 28.07.2016 21:34

avatar

Zitat
Mit "intrinsischer" Alterung meint Steve Hovard die von ihm beschriebene epigenetische Altersmessung, die sehr eng mit chronologischen Alter zusammenhängt (siehe ab 14:25).

Bei "extrinsischer" epigenetische Alterung bezieht er sich wohl auf ein anderes epigenetisches Messsystem, dass eher das biologische Alter als das chronologische Alter misst.



Im folgenden Paper wird etwas genauer erklärt, was Horvath mit intrinsic und extrinsic epigenetic Age wirklich meinte!
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26678252

#68 RE: Filme und Videos von Prometheus 28.07.2016 22:50

avatar

OK, danke!

Zusammengefasst unterscheidet er also das "reine" epigenetische Alter - unabhängig von der zellulären Zusammensetzung des Blutes (=intrinsisches Alter), während bei der extrinsichen Alterung auch die Blutzusammensetzung berücksichtigt wird:

Zitat
The measure of intrinsic epigenetic age acceleration (IEAA) measures “pure” epigenetic ageing effects in blood that are not confounded by differences in blood cell counts.

The measure of extrinsic epigenetic age acceleration (EEAA) aims to measure ageing in immune related components also relates to age-related changes in blood cell composition such as the decrease of naive CD8+ T cells and the increase in memory or exhausted CD8+ T cells [29, 68–70]. EEAA is defined on the basis of a weighted average of the epigenetic age measure from Hannum et al (2013) [47] and three blood cell types that are known to change with age: naive (CD45RA+CCR7+) cytotoxic T cells, exhausted (CD28-CD45RA-) cytotoxic T cells and plasma B cells. By definition, EEAA has a positive correlation with the amount of exhausted CD8 T cells and plasma blast cells and a negative correlation with the amount of naive CD8+ T cells.



Das bedeutet z.B., dass ein CMV-Infekt sich hauptsächlich auf das extrinsische epigenetische Alter auswirken wird, während Kalorienrestriktion & Co einen Einfluss auf das intrinsische Alter ausüben.

Darüber hinaus unterscheidet Hovard noch das universale epigenetische Alter - diese Messung berücksichtigt altersabhängige Methylierungen die in allen Geweben messbar sind (im Gegensatz zu den Blut-spezifischen Methylierungsmarkern).

#69 RE: Filme und Videos von La_Croix 03.08.2016 18:49

avatar


Was der Molch kann, können wir vielleicht in einigen Jahrzenten auch mal künstlich einleiten...

#70 RE: Filme und Videos von La_Croix 19.09.2016 16:55

avatar







#71 RE: Filme und Videos von La_Croix 29.09.2016 20:52

avatar









#72 RE: Filme und Videos von La_Croix 02.10.2016 08:54

avatar

The Epigenetic Basis of Common Human Disease





Epigenetics: Modern Day Lifestyle and Your DNA

#73 RE: Filme und Videos von La_Croix 18.10.2016 21:42

avatar

Die Doku "Cholesterin, der große Bluff" kann man sich hier noch die nächsten 29 Tage ansehen!
http://www.arte.tv/guide/de/051063-000-A...luff?country=AT

#74 RE: Filme und Videos von Dr.Faust 18.10.2016 23:16

avatar

Hab es gerade gesehen. Ich sag mal, mein ungutes Gefühl hat sich - wenn nicht bestätigt - aber etwas erhärtet. Der deutsche Professor
war der, den ich schon aus einer Statin-Vorlesung kenne. Er hat mich schon damals nicht ganz überzeugt. Mir waren folgende Dinge
unklar:
1. Was bedeuten die relativen Risokosenkungen denn nun kokret für den Zeitpunkt der Ereignisses für eine bestimmte Person (natürlich
statistisch mit Mittelwert und Streuung).
2. Wie ist der genaue Mechanismus der Plaque-Entstehung durch Cholesterin (LDL-Lipoprotein)? Das Statine Cholesterin senken,
ist ja unbestritten. Aber auch notwendig? Vielleicht wirken sie garnicht über Cholesterinsenkung?
3. Wie sind die tasächlichen Nebenwirkungen und wie die Einbuße an Lebensqualität zu beurteilen?

Wie ist die Meinung zur Sendung, ein bias in die andere Richtung?

Wenn die Studien so klar sind, dann bitte die Daten ins Internet stellen, natürlich die Primärdaten, nicht die Ergebnisse (ist jetzt
wohl eher rhetorisch - bin aber für "open Source").

#75 RE: Filme und Videos von Windsurfer 19.10.2016 10:55

avatar

Was ich mitgenommen habe:
1. Das Thema "gefährliches Cholesterin" wurde in von den Pharmariesen finanzierten Studien aufgebauscht.
2. Der dort unterstellte primäre Zusammenhang von Arteriesklerose mit den Cholesterinwerten und der hierfür maßgeblichen Aufnahme tierischer Fette über die Nahrung bleibt zumindest umstritten, auch gibt es diverse andere Risikofaktoren.
3. Die langjährige Einnahme von Statinen kann erhebliche unerwünschte Nebenwirkungen haben.

#76 RE: Filme und Videos von Tizian 19.10.2016 15:22

avatar

Ich habe die Sendung auch gesehen. Auch wenn einem mittlerweile natürlich nicht mehr unbekannt und nicht neu ist, wie krank und kaputt der Pharma-und Gesundheitsbereich ist, war doch wieder erschreckend, wie "seriös" sich Wissenschaftler ihre Statistiken und wissenschaftlichen Erfolge zusammenbasteln und wie skrupellos die Pharmaindustrie mit deren Hilfe Krankheiten oder krankmachende Stoffe erfindet, um sich milliardenschwere Märkte auf Kosten der Menschen neu zu erschließen. Das Wohl der Patienten steht da schon lange nicht mehr im Fokus. Und wenn man dann bedenkt, daß sich im teuersten und absurdesten Gesundheitssystem der Welt, in dem die Pharmaindustrie bis heute ihre Preise selbst bestimmen kann und ihre Klientel lobbyistisch hofiert und schmiert, sich diese Kette von Profiteuren bis hinunter zu den Ärzten und Apothekern in diesem Lande die Taschen zu Lasten der Bürger und Steuerzahler voll macht, kann man eigentlich nur noch an diesem perfiden und korrupten System verzweifeln, daß nicht daran interessiert ist, daß so viele Menschen wie möglich so schnell wie möglich gesund werden, sondern das so viele Menschen wie nur irgend machbar so lange es nur geht krank bleiben und am Pharmatropf-oder Rezept hängenbleiben. Das Ganze ist ethisch und moralisch eine Schande und eine Farce! Finanziell ein gigantischer Betrug!

#77 RE: Filme und Videos von Dr.Faust 19.10.2016 15:42

avatar

Ich meine, so lange es nicht zwangsverabreicht wird (Trinkwasser, klang da mal an), so lange ist jeder für sich selbst verantwortlich, egal,
was sonst passiert und wie korrupt das System auch sein mag. Jeder muss Verantwortung für sich selbst übernehmen, egal, was in der
Werbung, in Büchern oder im Internet steht. Wer etwas Zeit und Fähigkeiten hat, muss sich halt die Arbeit machen, sich durch das
Dickicht der Informationen durchzuschlagen. Man kann nicht sagen: der Arzt ist schuld, die Pharmaindustrie ist schuld oder sonstwer.

Was das Fachliche betrifft: es geht ja eigentlich nicht um "gutes" oder "böses" Cholesterin (mein Doktor verwendet auch diese
Begriffe). Es geht um den Verschluss von Arterien und das daraus ziemlich zwangsläufig folgende Ereignis. Also eigentlich
interessant ist, wie kann man die Entstehung der Verschlüsse a) stoppen, b) verhindern und c) rückgängig machen. Eine eventuelle
Möglichkeit sind da auch Statine. Was deren Nebenwirkungen betrifft, war für mich interessant, dass es neben der "Depletion" von
Q10 und einiger mitochondraler Enzyme auch Cholesterin-Mangelerscheinungen geben könnte (Gehirn, Bauchspeicherdrüse,
Sexualhormone).

Ohne jetzt Werte zu nennen: mein LDL ist angestiegen, mein Diabetes ist quasi weg, mein Gewicht gesunken, das Gehirn funktioniert
besser als vor 20 Jahren und das Testo ist am oberen Ende. Bin in jeder Richtung fit. Soll ich nun Statine nehmen?

#78 RE: Filme und Videos von Tizian 07.01.2017 19:08

avatar

Ich glaube, den jungen "NEM-Mann" kennen wir doch oder?

Welt der Wunder - Wie bleibt man für immer jung?

https://www.welt.de/mediathek/magazin/wi...immer-jung.html

#79 RE: Filme und Videos von jayjay 07.01.2017 19:44

avatar

Es wäre interessant ihn jetzt mal wieder zu sehen, vielleicht hat er es geschafft. Versucht hat er es auf jedenfall, ob er heute noch die Mengen an NEMs nimmt? Im LEF Magazin waren auch manche Beispiele von echten NEM Junkies. Naja meine ersten Bestellungen bei LEF waren auch immer vierstellig...

#80 RE: Filme und Videos von Prometheus 19.01.2017 10:50

avatar

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz