Seite 2 von 2
#21 RE: Stammzelltheorie des Alterns von Prometheus 21.07.2016 22:07

avatar

Zitat von Lazarus Long im Beitrag #20

In Deinem Senolysis Programm hast Du doch zuerst 3 Tage eine Autophagieaktivierung. Also müssten die rückholbaren präseneszenten Stammzellen dann doch gerettet sein, oder?


Ja, genau. Exakt deswegen habe ich mein Programm so konstruiert!

#22 RE: Stammzelltheorie des Alterns von La_Croix 19.08.2016 22:40

avatar

Hematopoiesis during development, aging, and disease
Hematopoietic stem cells were once considered identical. However, in the mid-1990s, it became apparent that stem cells from a person's early developmental phases are superior to those from adults, and aged stem cells are defective compared with young stem cells. It has since become clear that polycomb group proteins are important regulators of stem cell functioning. Polycomb group proteins are chromatin-associated proteins involved in writing or reading epigenetic histone modifications. Polycomb group proteins are involved in normal blood cell formation, in cancer, and possibly in aging. In this review, we describe how the different phases of hematopoietic stem cells-birth, maintenance, functional decline, derailment, and death-are continuous processes that may be controlled by polycomb group proteins.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27235755

#23 RE: Stammzelltheorie des Alterns von Prometheus 10.12.2016 15:44

avatar

Das Inflam-Aging wirkt sich verheerend auf die Stammzellen des Knochenmarks aus. Das weiß man schon länger.
Die seneszenten Stammzellen fördern das Entzündungs-Milieu, und umgekehrt wirkt die unterschwellige Entzündung seneszenz-fördernd und krebsfördernd - Ein Teufelskreis.

Zitat
[...]eliminating unwanted inflamm-aging factors is a potential approach to preserving both HSC and immune functions, and thereby preventing a functional decline in hematopoiesis and the emergence of malignant clones



Inflamm-Aging of Hematopoiesis, Hematopoietic Stem Cells, and the Bone Marrow Microenvironment
http://journal.frontiersin.org/article/1...2016.00502/full

#24 RE: Stammzelltheorie des Alterns von Prometheus 05.03.2017 12:48

avatar

"young plasma is sufficient to rejuvenate old stem cells in vitro or vice versa, i.e., old plasma accelerates aging of young cells. Therefore, stem cells assumed the age phenotype of the “age environment” they are in, i.e., either young or old. As such, aging could be caused by an accumulation of negative factors (aging factors) or by a decrease of positive factors (youth phenotype-promoting factors). Examples of negative (pro-aging) factors are p16INK4a, TGF-β and TNF-α, and positive (anti-aging) factors are Notch/Delta and Wnt pathways.

[...]

Molecularly, activation of Notch/Delta and Wnt pathways, and inhibition of TGF-β and TNF-α are all restored to the aged muscle niche to rejuvenate muscle satellite stem cells, and down-modulation of mTOR rejuvenates hematopoietic stem cells. Exposure to youthful circulation, especially CD45+ hematopoietic cells, modulates Wnt/β-catenin signaling to rejuvenate bone repair capacity [...]If it is possible to target these molecular pathways by synthetic agents or natural sources, stem cell rejuvenation will be more feasible than plasma exchange"

Preventing aging with stem cell rejuvenation: Feasible or infeasible?
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5253185/

#25 RE: Stammzelltheorie des Alterns von Prometheus 15.05.2017 06:04

avatar

Die Stammzell-Nische im Gehirn wird von Fraktonen gebildet:

Fractones: extracellular matrix niche controlling stem cell fate and growth factor activity in the brain in health and disease.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27475964

#26 RE: Stammzelltheorie des Alterns von Prometheus 16.05.2017 15:49

avatar

Mesenchymale Stammzell-Infusionen gegen "Altersgebrechlichkeit":

Zitat
In all treatment groups, 6-minute walk distance increased at 3 months (p = .02) and 6 months (p = .001) and TNF-α levels decreased at 6 months (p < .0001).


Allogeneic Human Mesenchymal Stem Cell Infusions for Aging Frailty
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28444181

Kommentar Prometheus:
Auch wenn hier offiziell noch eine Erkrankung therapiert wurde ("fraility"), ist das eigentlich schon gleichbedeutend mit einer waschechten REJUVENATIONS-Therapie!

#27 RE: Stammzelltheorie des Alterns von Prometheus 10.07.2018 14:23

avatar

Das Nervensystem beeinflusst die Stammzell-Niche im Knochenmark:

Adrenergic nerve degeneration in bone marrow drives aging of the hematopoietic stem cell niche
https://www.nature.com/articles/s41591-018-0030-x

#28 RE: Stammzelltheorie des Alterns von La_Croix 25.08.2018 11:09

avatar

SETD1A hilft Blutstammzellen wieder in den Schlaf
Im Alter erkrankt der Mensch häufiger an Infektionen. Um sie zu bekämpfen, werden die Stammzellen des blutbildenden Systems aus ihrer Ruhephase (Quieszenz) geholt, um den erhöhten Bedarf an Blut- und Immunzellen abzudecken. Doch mit jeder Zellteilung häufen sich auch DNA-Schäden an, die eine Rückkehr in den Schlaf verhindern.
https://www.mta-dialog.de/artikel/setd1a...den-schlaf.html




Ungestörter Schlaf hält Stammzellen jung
Blutverlust, Infektionen, Entzündungen: Es sind alltägliche Gesundheitsprobleme, die die Blutstammzellen im Knochenmark immer wieder aus ihrem Schlafzustand reißen und zur Teilung anregen. Dabei sammeln sich regelmäßig Erbgutdefekte an, die schließlich zum Versagen der Stammzellen führen können, wie Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und vom Stammzellinstitut HI-STEM nun in der Zeitschrift Nature veröffentlichen. Die Forscher zeigten an normalen Mäusen, wie es zu dieser typischen Alterserscheinung kommt. Bei Mäusen mit einem defekten Erbgut-Reparatursystem führte die wiederholte Aktivierung der Blutstammzellen sogar zum völligen Versagen des Knochenmarks und damit zu Symptomen des vorzeitigen Alterns. Die Erbgutschädigungen stehen auch im Verdacht, Stammzellen zu Krebs entarten zu lassen.
https://www.dkfz.de/de/presse/pressemitt...zellen-jung.php

#29 RE: Stammzelltheorie des Alterns von La_Croix 04.10.2018 22:16

avatar

Ewige Jugend
Neuronale Stammzellen benutzen jede Zellteilung als Verjüngungskur

Die Stammzellen des Gehirns sind die Leistungsträger unter den Nervenzellen. Während an ausdifferenzierten Neuronen der Zahn der Zeit nagt, schaffen die Stammzellen es, das Alter in Schach zu halten. So bleiben sie ein Leben lang teilungsfähig. Wissenschaftler der Uni Zürich haben herausgefunden, wie dieses zelluläre Anti-Aging Programm funktioniert.

Zitat
Stammzellen sorgen im Gehirn für lebenslangen Nachschub an Neuronen. Durch Mitose, also Zellteilung, bilden sie sowohl neue Nervenzellen als auch weitere Stammzellen. Voraussetzung für den Erhalt ihrer Teilungsfähigkeit ist allerdings, dass sie möglichst wenig altern. Darcie Moore und ihre Kollegen untersuchen, worin das Geheimnis der ewigen Stammzell-Jugend liegt.

„Eine Sache, die wir herausgefunden haben, ist, dass die Stammzellen die Zellteilung benutzen um sich quasi selbst zu reinigen.“



Zitat
Tatsächlich strahlt nur eine Seite der teilungsbereiten Zelle grün. Eine unsichtbare Diffusionsbarriere hält die beschädigten Proteine davon ab, sich gleichmäßig zwischen den beiden Töchtern zu verteilen. Stattdessen landen alle Erblasten in nur einer Zelle. Diese reift dann oft zu einem Neuron. Die „saubere“ Zelle lebt danach als Stammzelle weiter. Für sie ist die Zellteilung eine Verjüngungskur. Allerdings eine mit Verfallsdatum:

„Bei älteren Gehirnen funktioniert das nicht mehr so gut. Der zelluläre Müll wird gleichmäßiger zwischen den Zellen verteilt. Die Folge davon ist, das sie weniger gut funktionieren und das führt letztendlich zum Altern des gesamten Organismus.“

Einiges deutet darauf hin, dass Stammzellen nicht nur im Gehirn, sondern auch in anderen Organen Diffusionsbarrieren nutzen um Altlasten los zu werden. Sollte sich das bestätigen, könnte hier ein neuer Ansatz für zukünftige Therapien von altersbedingten Krankheiten liegen. Guter Stoff für Science-Fiction-Literatur ist auf jeden Fall garantiert.

„Ich meine, natürlich ist die Idee verlockend, wir könnten den Quell der Jugend finden.


https://www.deutschlandfunk.de/ewige-jug...ticle_id=349370

#30 RE: Stammzelltheorie des Alterns von Speedy 16.02.2020 03:25

Stem cell aging in lifespan and disease: A state-of-the-art review.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3205...uQvAueW1-4aaKrc

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz