Seite 2 von 2
#21 RE: Berberin von jayjay 28.10.2017 23:06

avatar

Danke Tizian, danke Julie.
Ich denke dann verzichte ich auf diesen Tee. Ich glaube die ~5% Berberin in den Berberitzen nicht wirklich aber das wären bei 150g Berberitzen 7,5g. Bei 100mg pro Tag reicht die Packung 75 Tage...wären ungefähr 4 Packungen und Kosten 8€. Tagesdosis 2g empfohlen habe ich irgendwo 3x2g gelesen. Ich denke ich Kauf Mal bei Aldi und futter Mal die Berberitzen.

#22 RE: Berberin von jayjay 30.10.2017 19:12

avatar

Habe mir die Berberitzen gekauft und ausgiebig verkostet. Sauer aber sind OK.
Ich habe noch mal gegoogelt und denke nicht das in den Beeren Berberin drinnen ist. Ich weiß nicht was ich von der Studie, die Timar gepostet hat halten soll. Ich bekomme von Google keine vernünftigen Angaben, bin aber auch nicht der beste Googler. Berberin ist der gelbe Farbstoff und davon ist nichts zu sehen in den Berberitzen. Obwohl ich keinen gelben Zähne will ;)
Interessieren würde es mich sehr, wieviel Berberin in den Berberitzen ist. Wahrscheinlich nichts :(

#23 RE: Berberin von Timar 02.11.2017 19:25

avatar

Du hast völlig recht, was die Beeren betrifft. Ich hätte mich nicht auf eine einzige Studie verlassen sollen. Der Wert, den die Autoren angeben, kann nicht stimmen - offenbar haben sie den Gehalt von Beeren und Blättern verwechselt. In mehreren anderen Studien wurden in den Beeren nur Spuren von Berberin nachgewiesen.

Tee dürfte daher eine gute, natürliche Berberinquelle sein - die Beeren leider nicht, auch wenn sie sonst sicher sehr gesund sind.

#24 RE: Berberin von Speedy 01.06.2018 00:07

Berberine Improves Cognitive Deficiency and Muscular Dysfunction via Activation of the AMPK/SIRT1/PGC-1a Pathway in Skeletal Muscle from Naturally Aging Rats.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29806860

#25 RE: Berberin von Aluhut 13.06.2018 13:09

@Prometheus
Hallo Prometheus,
nimmst du immer noch Berberin statt Metformin?
Gab es merkliche Unterschiede und in welcher Dosierung nimmst du es jetzt?

#26 RE: Berberin von Prometheus 13.06.2018 15:09

avatar

Ich nehme keine Nahrungsergänzungen mehr auf täglicher Basis, sondern nur noch im Intervall - das gilt auch für Berberin!
Demnächst experimentiere ich damit zum Beispiel wieder in Anlehnung an diesem Versuch: Tissue Rejuvenation Program

Bei der Dosierung von Berberin verwende ich mittlerweile meist doch 500mg. (Subtherapeutische Dosierungen haben womöglich kaum einen Effekt.)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen