Seite 2 von 2
#21 RE: Wieviele Nahrungergänzungen nehmt Ihr? von La_Croix 17.08.2016 12:02

avatar

Hallo Mithut,

Nachdem du dich offensichtlich ziemlich stark mit Ayurveda beschäftigt hast, wollte ich mal nachfragen, wie du dir das Wissen angeeignet hast?

Gibt es irgend welche Bücher, Film oder WEb-Seiten, die du empfehlen kannst?

Ich beschäftige mich seit ein paar Monaten auch damit, aber einiges ist mir noch schleierhaft.

Das finden sicher auch die anderen interessant, immerhin wirfst du hier immer wieder mit Ayurveda Begriffen um dich, mit denen ich vor 6 Monaten noch gar nichts hätte anfangen können.
Und ich vermute mal, wie mir vor 6 Monaten geht es auch jetzt sehr vielen bezüglich Ayurveda.

#22 RE: Wieviele Nahrungergänzungen nehmt Ihr? von mithut 17.08.2016 12:40

avatar

Ok, bei uns ist Ayurveda ziemlich stark Maharishi- und Wellness-behaftet.
Beides in Ehren - ohne Maharishi würde ich heute nicht meditieren, obwohl ich mittlerweile das Mantra gewechselt habe:)
Ich hab mal ein kleines Seminar bei einem Maharishi-Ayurveda-Arzt besucht, ihn auch mal konsultiert - war ganz lehrreich für den Anfang.

Leider auch alles relativ teuer, manches ziemlich aufwendig, einige Produkte (nicht die von Maharishi!) sind echt gefährlich.

Ganz gut und preiswert finde ich die Bücher von David frawley, Vasant Lad und Harish Johari. Dann gibt es noch eins in Richtung Körperpflege und Kosmetik von Melanie Sachs.
(aber alle alt)

#23 RE: Wieviele Nahrungergänzungen nehmt Ihr? von mithut 17.08.2016 18:57

avatar

@ Tizian, danke für die Blumen.
@ Prometheus und @ alle,
danke, dass ich hier sein darf.
Hab hier schon viel gefunden und wenn ich ein paar Kleinigkeiten beitragen durfte, auch schön.

#24 RE: Wieviele Nahrungergänzungen nehmt Ihr? von parcel 17.08.2016 22:19

Zitat von mithut im Beitrag #23
@ Tizian, danke für die Blumen.
@ Prometheus und @ alle,
danke, dass ich hier sein darf.
Hab hier schon viel gefunden und wenn ich ein paar Kleinigkeiten beitragen durfte, auch schön.


So einen eifrigen Schreiber hatten wir hier noch gar nicht im Forum .

#25 RE: Wieviele Nahrungergänzungen nehmt Ihr? von Windsurfer 11.10.2017 22:31

avatar

Mittlerweile habe ich meine NEM- Einnahme etwas abgeändert, deshalb der Update:

Zitat von Windsurfer im Beitrag #13
alte Werte vom 17.08.16).

LEF Two per Day ----------------------1 Kapsel / Tag
LEF Ultra Natural Prostate ----------2 Kapseln / Tag
Q10 Ubiqunol---------------------------100mg / Tag
7Keto ------------------------------------50mg / Tag
Tocotrienol Mischung -----------------50mg / Tag
Vit. A ------------------------------------ seit 09/16 (geändert 09.10.16)
Vitality Augenkapsel -----------------alle 2 Tage (Vision Formula: Lutein, Zeaxanthin, Caritinoide-Mix, Astaxanthin, etc.)
Magnesiumcitrat ----------------------160mg ca. alle 3 Tage
Zink -------------------------------------50mg ca. alle 3 Tage
Vit. C ------------------------------------1g aufgeteilt in Portionen nur bei Bedarf (Erkältung im Anflug)
Vit. D3 + K2 (Edubily)---------------- 3 Tropfen / Tag im Winter, sonst nur K2

Proteinpulver ------------------------- 40g nach Sport (ca. 5-6 Mal/Woche)
Leinöl ----------------------------------- 1 EL/Tag (geändert 09.10.16)


Neu:

LEF Two per Day ----------------------3 Kapseln / Tag (weil mir die B-Vit.-Dosierung sonst zu gering erscheint)
LEF Ultra Natural Prostate ----------2 Kapseln / Tag
Q10 Ubiqunon-------------------------100mg / Tag (stelle ich von vorher Ubiquinol wieder auf Ubiquinon um, weil Ubiquinol umstritten ist und der Körper beide Varianten ineinander umwandelt)
7Keto ------------------------------------50mg / Tag
(Tocotrienol Mischung -----------------50mg / Tag - derzeit nicht im Programm, dafür Nüsse und Kokosöl)
Vit. A ------------------------------------ 10000IE etwa jeden 2ten Tag
Vitality Augenvit. --------------------- (Astaxanthin, Lutein, Zeaxanthin, OPC,...) ca. 4 Monate übers Jahr verteilt
Magnesium----------------------------- 300mg in 2/Day + 250mg extra
Zink ------------------------------------- 45mg in 2/Day + 15mg (bei Erkältung auch mehr, dann auch Kupfer)
Vit. C ------------------------------------>1g aufgeteilt in Portionen nur bei Bedarf (Erkältung im Anflug)
Vit. D3 + K2 ---------------------------- 3000IE in 2/Day + 3000IE v. LEF incl. K1 u. K2 Sommer wie Winter
Vit. B12 + Folsäure ------------------- zus. 500myg B12, 100myg Fols. subl. (Kombiprodukt von Fairvital)

Proteinpulver ------------------------- 20g Whey + 20g KollagenHydro. an Sporttagen (ca. 5 Mal/Woche)
(Leinöl ---------------------------------- 1 EL/Tag, nicht mehr im Programm, dafür Leinsamenschrot und mehr Fisch)

#26 RE: Wieviele Nahrungergänzungen nehmt Ihr? von Timar 06.11.2017 21:38

avatar

Mein Supplement-Stack hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren immer weiter reduziert. Zur Zeit nehme ich:

1. Two-Per-Day: 1/Tag (1/2 Dosis, Inhaltsstoffe siehe Link)
2. OracOmega: 1/Tag (320 mg EPA/DHA + 100 mg Grüntee-/Traubenkern-/Rosmarin-/Oreganoextrakt)
3. Vitamin K2 MK-7: 200 mcg/Tag
4. Vitamin D3: 1000 IU/Tag (zzgl. 1000 IU aus 1.)
4a. Im Winterhalbjahr zusätzlich 1 Dekristol 20.000 IU/Woche
5. Magnesiumcitrat: 200 mg/Tag (zzgl. 50 mg Mg-Oxid aus 1.)

Für weit wichtiger halte ich die zahlreichen sekundären Pflanzenstoffe, Ballaststoffe, Pro- und Präbiotika, Mikronährstoffe und andere bioaktive Substanzen die ich in Form einer gesunden und systematisch um eine Reihe von "Superfoods" anreicherten Ernährung zu mir nehme. Dort verwischt dann auch die Grenze zwischen Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel. Als Letzteres wären wegen des fehlenden "Genusswertes" noch am ehesten einzustufen:

6. Spirulina: 4 g/Tag
7. Inulin und Lactulose: je 2.5 g/Tag

Aber auch mein selbst hergestellter synbiotischer Joghurt (in den ich die genannten Präbiotika einrühre), Bitterschokolade, Leinsamen, Walnüsse, Aroniasaft, Rotwein, Kaffee, Grüntee, etc. sind, obwohl sie verdammt lecker schmecken, integraler Bestandteil meines Regimes

#27 RE: Wieviele Nahrungergänzungen nehmt Ihr? von Ununheilig 07.11.2017 13:24

Ist im Großen und Ganzen auch mein Programm.

Ergänzend vielleicht noch Melatonin 1mg.

Das Schöne ist eben, dass sich Genuss/Leidenschaft mit gesundheitlichen Benefits verbinden lässt (Grüner Tee, Bitterschokolade, Rotwein, Kaffee usw.)

Gruß Ununheilig

#28 RE: Wieviele Nahrungergänzungen nehmt Ihr? von Windsurfer 07.11.2017 14:45

avatar

Zitat von Timar im Beitrag #26
Mein Supplement-Stack hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren immer weiter reduziert. ...



Bin auch auf der Suche nach Möglichkeiten zur Reduzierung. Fange mal an mit der Reduzierung der 2/Day von 3 wieder auf 2 täglich, in der Annahme/Hoffnung die B-Vitamine und anderes durch meine veränderte Enährung ausreichend aufzufüllen. Das Extra an Vit. A und B12, das Q10 und 7-Keto-DHEA möchte ich beibehalten.

Bei Vit. D3 und K2 macht eine Reduzierung wenig Sinn, weil Messungen die Maßnahmen bestätigt haben.

Gern würde ich auch die Prostata-Kapseln von 2 auf eine pro Tag verringern, schon aus Kostengründen; allerdings ist die Prostata (BPH) meine einzige medizinische Baustelle. Die Begleiterscheinungen der BPH haben sich seit Beginn der Einnahme (01/2016) deutlich verringert, was natürlich auch am Gesamtpaket der NEMs liegen kann.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen