Seite 2 von 5
#21 RE: DHEA Substitution von Julie 25.01.2017 09:19

avatar

Hallole ihr Lieben,
hier noch ein Bericht zu DHEA. Ich überlege zu meinen 5mg DHEA oral, auch noch 5mg vaginal anzuwenden.
Was mich erstaunt, dass die Schleimhäute es örtlich begrenzt in Östradiol umwandeln, ohne dass der Gesamthormonlevel im Körper sich erhöht. Im Gesicht angewandt, soll es auch gut gegen Falten wirken. Ob es dann allerdings systemisch wirkt, weiß ich nicht.
http://www.reuters.com/article/us-health...N0UJ0B720160105
Liebe Grüße von Julie

#22 RE: DHEA Substitution von parcel 25.01.2017 19:30

@Julie

Ich habe schon mal eine kleine Menge, 5 DHEA vaginal angewandt, ich habe es gemerkt und mir bekam es nicht so gut. Wahrscheinlich ist das dann zu viel für mich, ich nehme ja mittlerweile 20 - 25mg. Frauenärzte, die mit DHEA arbeiten, empfehlen häufig die vaginale Anwendung.

Wenn sich das DHEA hauptsächlich in Östradiol umwandelt, muss man das natürlich berücksichtigen, wenn man ohnehin Östradiol substituiert.

Versuch macht kluch

Liebe Grüße von parcel

#23 RE: DHEA Substitution von Julie 25.01.2017 22:41

avatar

Hallo @Parcel,
das würde, entgegen der Darstellung im Bericht bedeuten, dass es doch systemisch und nicht nur örtlich wirkt.
Liebe Grüße von Julie

#24 RE: DHEA Substitution von parcel 26.01.2017 12:18

Bei der oralen Einnahme erhöht DHEA den Östradiol Spiegel nur unwesentlich, dafür aber den Öströn Spiegel um zirka 40%. Es mag bei der vaginalen Anwendung anders sein, darüber sind mir ansonsten keine Zahlen bekannt.

LG, parcel

#25 RE: DHEA Substitution von Julie 26.01.2017 14:45

avatar

Hallo @parcel
ist das DHEA überhaupt empfehlenswert? Ich denke Östron ist eher weniger gut.
Liebe GRüße von Julie

#26 RE: DHEA Substitution von Fichtennadel 26.01.2017 16:56

Wie topisch/örtlich angewendete Steroide wirken und wie sie verstoffwechselt werden, hängt maßgeblich von der Durchlässigkeit des Gewebes, den dort vorhandenen Enzymen und der verwendeten Menge ab.

Schleimhaut nimmt bekanntlich fettlösliche Stoffe gut und schnell auf, ich denke aber, (ohne es zu wissen), das dort eine hohe Enzymexpression besteht - davon hängt dann ab, in welche Stoffe DHEA umgewandelt wird.

Hier zwei aktuelle Studien zu diesem Thema
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24919541
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24928055

Die positiven Effekte für die Vagina hängen also auch von Androgenen ab!

Dafür gibt es klare Erfahrungswerte: Umso geringer die DHEA-Dosis (besonder wenn topisch appliziert), umso höher die Umwandlung in Androgene. 5mg alle paar Tage ist sicher genug.
10mg vlt. um E2 etc. zu generieren - ob da hauptsächlich E1 oder E2 "bei rumkommt" hängt also von den Enzymen ab. In der Vagian lt. Studie 3ß-HSD und 17ß-HSDs und Aromatase.

#27 RE: DHEA Substitution von Julie 01.07.2017 10:51

avatar

@Parcel,
ich habe von 5mg Dhea auf 10 mg erhöht und meine nächtlichen Schwitzattacken sind völlig verschwunden. Jetzt habe ich allerdings vor ca. 2 Wochen wieder leicht meine Tage bekommen, die zuvor monatelang ausgeblieben waren und zudem schmerzen meine Brüste und sind größer geworden. Und ich habe eine Gewichtszunahme zu verzeichnen von 2 kg.
Nehme ich aber alles in Kauf, weil mir mein Schlaf heilig ist.
Liebe Grüße von Julie

#28 RE: DHEA Substitution von scooter44 03.07.2017 11:56

Zur Zeit nehme ich 50mg DHEA morgens sublingual. Nach den Empfehlungen im Buch Vitamine helfen heilen. Dort steht auch, dass man 3 x 25 mg sublingual nehmen sollte. Mit der sublingualen Aufnahme erzielt man offenbar eine bessere Wirkung als mit der Kapselform.

#29 RE: DHEA Substitution von Julie 03.07.2017 23:09

avatar

Ich muss leider wieder zurück auf 5mg. Bin laut FA in eine Östrogendominanz gerutscht durch die Dosiserhöhung und muss jetzt erst einmal Hormonpause machen :-(.
Liebe Grüße von Julie

#30 RE: DHEA Substitution von scooter44 04.07.2017 09:45

Übrigens kann man die Aromatase von DHEA zu Östrogen durch Traubenkernextrakt verhindern.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16740737


http://aesirsports.de/2013/04/aromatase-aromatase-hemmer/

#31 RE: DHEA Substitution von Fichtennadel 04.07.2017 13:30

Solche Aussagen sind zu pauschal. Wenn du Traubenkernextrakt einimmst, werden vlt. irgendwo Enzyme gehemmt. - und in welchem Maße? DHEA wird sich hingegen sonstwo "breitmachen" und beinflußt selber, per feedback aber auch anderen Mechanismen, die Enzymexpressionen in diversen Geweben.

Ich halte DHEA-Gabe für absoluten Quatsch wenn man Androgene beeinflußen möchte.

#32 RE: DHEA Substitution von parcel 10.07.2017 20:18

Zitat von Julie im Beitrag #29
Ich muss leider wieder zurück auf 5mg. Bin laut FA in eine Östrogendominanz gerutscht durch die Dosiserhöhung und muss jetzt erst einmal Hormonpause machen :-(.
Liebe Grüße von Julie

@Julie

Wie ist Dir die Hormonpause bekommen? Nimmst Du schon wieder die volle Dröhnung oder leidest Du noch immer unter einer Östrogendominanz?

#33 RE: DHEA Substitution von Julie 11.07.2017 08:29

avatar

@Parcel,
die Hormonpause ging ganz gut. Hab nur wieder meine Schmerzen in die Arme und Beine bekommen.
Aber in Hormonpausen schwitze ich nachts nicht, auch seltsam oder?
Ich nehme jetzt wieder alles, aber nur 5 mg DHEA. So ging es ja recht gut die ganze Zeit, bis ich erhöhte, wegen der Schwitzerei. Ich habe den Verdacht, dass mich das Prog. in einen scheinbaren Östrogenmangel brachte und das DHEA das ausgeglichen hat.
Ich denke, ich werde es wieder mit der kontinuierlichen Einnahme versuchen und nur Pause machen, wenn ich meine Tage bekomme.
Liebe Grüße von Julie

#34 RE: DHEA Substitution von parcel 01.04.2018 20:00

Zitat von larissa im Beitrag #9
Ich bin froh, dass ich DHEA noch mal erhöht habe. Hatte erst immer 50 mg genommen und bin jetzt auf 100 mg. Fühl mich fit und frisch :)) Ist schon eigenartig, was das ausmacht.... bin auch nicht mehr ängstlich in manchen Situationen (auf der Arbeit etc), denke dann, ach passt schon :))

@larissa

Mich würde interessieren, ob Du noch immer 100mg DHEA nimmst oder ob Du es wieder reduziert hast?

Ich hatte eine starke Gastritis vor einigen Monaten, das ist jetzt vorbei, aber ich war danach deprimiert und habe mich nicht mehr richtig wohl gefühlt. Aus dem Grunde habe ich auch mein DHEA erhöht und nehme nun 35mg, was mir auch ausgezeichnet bekommt. Ich überlege nun, ob ich es noch weiter bis auf 50mg steigern sollte.

Ein frohes Osterfest, wünscht parcel

#35 RE: DHEA Substitution von larissa 01.04.2018 20:22

@parcel : ich bin seit einiger Zeit auf ca 50 mg runter. Hab aber Melatonin erhöht auf 10 mg, Pregnenolon bin ich bei 200 mg geblieben. Ansonsten hab ich noch Q10 400 mg integriert. Mir geht es so ganz gut damit die Reduzierung auf 50 mghab ich so nach Gefühl gemacht.

#36 RE: DHEA Substitution von parcel 01.04.2018 20:36

@larissa

Danke für Deine schnelle Antwort .

Ich werde wohl auch DHEA ganz langsam bis auf 50mg steigern, falls es mir nicht bekommt, kann ich es ja wieder reduzieren. Pregnenolon nehme ich momentan 50mg, ich habe vor Jahren mal 75mg genommen, wurde aber etwas nervös dadurch, aber so etwas kann sich ja auch ändert im Laufe der Jahre.

Q10 nehme ich nun auch 300mg täglich, seitdem mir die Vorzüge bekannt sind, möchte ich nicht mehr darauf verzichten. Ich denke, das machst Du schon richtig, 400mg sind auch nicht zu viel, vielleicht lande ich auch früher oder später bei dieser Dosis. Übrigens, hast Du irgendeine eine Wirkung verspürt durch die hohe Einnahme von Q 10?

Liebe Grüße
parcel

#37 RE: DHEA Substitution von larissa 02.04.2018 07:58

@parcel : nee nicht wirklich....mein Mann meint, ihm schmerzen die Gelenke weniger (er hatte mal einen Bandscheibenvorfall durch Arbeitsunfall). Ich geb es Kater und Hund auch. Hatte es früher nicht so wirklich"auf dem Schirm". Dieser Dr. Kuklinski schwört ja wohl drauf als ATP Kraft. Ich nehme das normale, nicht die teurere Stufe, da sich diese ja wieder nach Lagerung zurückbilden soll. Hab mich erstmal bei einem Ebayhändler eingedeckt, der schon lange NEMs verkauft und da wirklich billige Angebote hat (200 mg, 450 Stck. für 32 Euro). Wenn ich nach ca 1,5 Jahren etwas positives bemerke, werde ich direkt in China ein paar Kilo kaufen (ist bloß immer so ein Geraffel.....)

#38 RE: DHEA Substitution von scooter44 02.04.2018 11:21

Mit der sublingualen Substitution habe ich bisher gute Erfahrungen. Ich nehme vorher ein Stück Margarine, da DHEA fettlöslich ist und platziere dann das Kapselpulver (vitabasix.com) unter der Zunge.

#39 RE: DHEA Substitution von parcel 02.04.2018 18:04

@larissa

Ja, bei Tieren wirkt das Q 10 ebenfalls lebensverlängernd habe ich gelesen . Für meinen Papagei habe ich es in flüssiger Form gekauft, er bekommt es nun morgens immer, mit vielen anderen Substanzen, direkt in den Schnabel gespritzt. Gerne nimmt er es allerdings nicht, es scheint den Geschmack noch weiter verschlechtert zu haben , obwohl ich das Ganze immer mit ein wenig Apfelsaft verfeinere. Meine alte Vogel Lady lässt sich aber dann doch immer wieder aufs Neue überzeugen und nimmt die Mixtur .

#40 RE: DHEA Substitution von Julie 13.04.2018 21:32

avatar

Schönen guten Abend,

ich überlege auch noch Pregnenolon zu meinen anderen Hormonen dazu zunehmen, kenne mich damit aber absolut nicht aus. Wenn man schon DHEA, Östradiol und Progesteron nimmt, kann das dann nicht zu viel werden?
Ich überlege 10 mg auszuprobieren.
Liebe Grüße von Julie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz