#1 Walnüsse von Prometheus 13.05.2015 08:42

avatar

Die Walnuss - ein geniales "Supplement", dass jede Multivitamintablette um Längen schlägt! Wetten?

Walnüsse gegen Herzkreislauferkrankungen:
Walnuts Decrease Risk of Cardiovascular Disease: A Summary of Efficacy and Biologic Mechanisms
http://jn.nutrition.org/content/144/4/547S.short

Walnüsse gegen Demenz:
Role of Walnuts in Maintaining Brain Health with Age
http://jn.nutrition.org/content/144/4/561S.full

Walnüsse gegen Krebs:
New Harvard research finds walnuts may help slow colon cancer growth
http://www.eurekalert.org/pub_releases/2...s-nhr051115.php

Die Liste lässt sich problemlos fortsetzen.
Unnötig zu erwähnen, dass frische Walnüsse auch noch genial schmecken...


Als Anmerkung: Diese Effekte sind mehr oder weniger bei allen Nüssen vorhanden. Um für Abwechslung zu sorgen:
Paranüsse

Erdnüsse sind auch eine Alternative. Im eigentlichen Sinne sind sie botanisch geshen gar keine Nüsse, für uns aber trotzdem eine gute Alternative. Ruhig auch mit Schale (Resveratrol!):
Erdnüsse

Siehe auch:
News aus der Forschung (31)

Dosierungsempfehlung: 1 Handvoll täglich. Mindestens.

#2 Nüße und Vitamin E von Scout 13.05.2015 13:43

Naja, die Nüsse haben vor allem gemeinsam: um die enthaltenen O-6-Fettsäuren vor Oxidation zu schützen enthalten sie recht viel Tocopherole.

Diese wiederum schützen im Menschen auch etwa LDL vor einer Oxidation und dies dürfte einen Großteil der Senkung von Herzkreislauf-Erkrankungen erklären. Ähnliches gilt auch für die PUFA, die in den Membranen von Hirnzellen enthalten sind, wie etwa hier vor kurzem wieder berichtet:

The E-deficient fish had about a third less of the form of DHA known as DHA-PC, a component of the brain cell membrane. Similarly, zebrafish deprived of vitamin E had higher levels of hydroxy-DHA-PC, which can form after exposure to free radicals. The researchers believe it is possible that, without vitamin E to counteract the free radicals, the free radicals reacted with DHA-PC, changing it to hydroxy-DHA-PC. “This research showed that vitamin E is needed to prevent a dramatic loss of a critically important molecule in the brain, and helps explain why vitamin E is needed for brain health,"
https://www.nichd.nih.gov/news/releases/...-zebrafish.aspx

#3 RE: Nüße und Vitamin E von Prometheus 13.05.2015 17:01

avatar

Zitat
Walnüsse haben von allen Nussfrüchten mit 7490 mg/100 g den höchsten Gehalt an Linolensäure (einer für das Herz gesunden Omega-3-Fettsäure). Darüber hinaus sind sie reich an Tocopherolen, einer Gruppe von vier verschiedenen Vitamin-E-Formen.[14] Dazu ist diese Frucht reich an Zink (ein wichtiges Spurenelement unter anderem für Leber und Haare) und Kalium (unter anderem für den Herzmuskel), außerdem enthält sie Magnesium, Phosphor, Schwefel, Eisen, Calcium und die Vitamine A, B1, B2, B3, C und Pantothensäure

http://de.wikipedia.org/wiki/Echte_Walnuss

Die Tocopherole in Walnüssen haben zudem eine optimale Zusammensetzung mit einer guten gamma-Tocopherol Ratio: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15969535
Nicht zu vergessen: Gamma-Tocotrienol!

Darüber hinaus für uns interessant:

-Carotenoide
-Phenolsäuren
-Phytosterole
-Proanthrocyanidine
-Stilbene
-Sphingolipide
-Phytinsäure
-Alkylphenole
-Lignane

http://journals.cambridge.org/action/dis...95442241100014X

Das ist auch mit ausgefeilten Multi-NEMs kaum nachzuahmen.

#4 RE: Nüße und Vitamin E von La_Croix 07.02.2017 09:41

avatar

Nüsse können vor Darmkrebs schützen
Doppelte Schutzwirkung auf zellulärer Ebene

Gesunder Snack: Walnuss, Macadamia und Co wirken offenbar schützend gegen Darmkrebs. Die Nussinhaltsstoffe kurbeln natürliche Schutzprogramme der Darmzellen an, wie ein Experiment belegt. Gleichzeitig aktivieren die Nüsse das Selbstmord-Programm von entarteten Zellen und verhindern so, dass Darmkrebs weiter wächst, wie die Forscher herausfanden. Ob diese Wirkung auch bei gerösteten Nüssen existiert, muss allerdings noch geprüft werden.


Ob Walnuss, Haselnuss, Mandel oder Macadamia: Nüsse gelten als gesund. Denn sie enthalten viel Vitamin B, wertvolle Proteine und gesunde Fettsäuren, darunter auch die auf Gehirn und das Herz-Kreislaufsystem positiv wirkenden Omega-3-Fettsäuren. "Bereits seit längerem wissen wir, dass Nüsse voller Inhaltsstoffe stecken, die gut sind für das Herz-, Kreislaufsystem, die vor Übergewicht schützen oder Diabetes", erklärt Wiebke Schlörmann von der Universität Jena.


Zitat
Um das zu klären, haben sie und ihre Kollegen fünf Nussorten näher untersucht. Für ihre Studie ließen sie Macadamia-, Hasel- und Walnuss sowie Mandeln und Pistazien im Reagenzglas zunächst "verdauen". Auf diese Weise versetzen die Forscher die Nüsse in den Zustand, in dem sie auch im menschlichen Darm ankommen. Die so entstandenen Verdauungsprodukte untersuchten sie anschließend auf ihre Wirksamkeit an Darmkrebs-Zelllinien.


Dabei zeigte sich: Der Kontakt mit den halbverdauten Nüssen führte dazu, dass in den behandelten Zellen die Aktivität der Schutzenzyme Katalase und Superoxiddismutase anstieg. Zudem wurde durch die Verdauungsprodukte in den behandelten Krebszellen der sogenannte programmierte Zelltod induziert und die Genexpression veränderte sich. "Diese Wirkung haben wir bei allen untersuchten Nusssorten nachweisen können", berichtet Seniorautor Michael Glei von der Universität Jena.

Radikalschutz und Selbstmord-Programm
Diese Ergebnisse bestätigen, dass Nüsse tatsächlich eine Schutzwirkung gegen Darmkrebs entfalten – indem sie auf zellulärer Ebene wirken. Sie aktivieren in den Zellen Prozesse, die der natürlichen Entgiftung der Zellen dienen und die zudem aggressive Sauerstoff-Radikale unschädlich machen, wie die Forscher erklären. Freie Radikale können beispielsweise durch UV-Strahlung oder Chemikalien entstehen und durch Zellschäden zur Krebsentstehung führen.

Durch Nüsse und ihre Inhaltsstoffe werden die natürlichen Schutzprozesse gegen diese aggressiven Moleküle angekurbelt. Ist eine Zelle jedoch bereits entartet, regen die Inhaltsstoffe der Nüsse das Selbstmord-Programm dieser Zellen an. Das führt dazu, dass Krebszellen absterben und nicht weiter wachsen.



http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21131-2017-02-07.html


Hier die Originalstudie
Chemopreventive potential of in vitro fermented nuts in LT97 colon adenoma and primary epithelial colon cells
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21131-2017-02-07.html

#5 RE: Nüße und Vitamin E von La_Croix 31.10.2017 15:41

avatar

Walnüsse: Eine Handvoll täglich zügelt den Appetit
Eine Handvoll Walnüsse sagt dem Heißhunger den Kampf an. Das haben Forscher der University of Georgia herausgefunden.

Zitat
Für die Studie, die im Fachblatt Nutrition veröffentlicht wurde, wurden 26 junge Männer und Frauen zwischen 18 und 35 Jahren rekrutiert. Konsumierten die Probanden Nahrungsmittel, die einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren aufwiesen (unter anderem Walnüsse, Lachs, Thunfisch und Leinöl), wurde die Bildung des Hungerhormons Ghrelin signifikant gesenkt. Parallel dazu wurde die Bildung des appetitregulierenden Peptidhormons angeregt.

Was steckt in der Walnuss?
Walnüsse sind reich an mehrfach ungesättigten Fetten, aber auch an Mineralstoffen sowie Vitaminen der B- und E-Gruppe, die positiv auf das Blutprofil wirken. Eine Handvoll – das entspricht etwa drei Esslöffeln oder 30 Gramm – hat 185 Kalorien. In Walnüssen, aber auch in anderen Nusssorten, ist Arginin enthalten, welches die Blutgefäße erweitert und so zur Senkung des Blutdrucks und zum Schutz der Gefäßinnenwände beiträgt. Walnüsse enthalten überwiegend mehrfach ungesättigte Fettsäuren, etwa zehn Prozent ihres Fettes entfallen auf alpha-Linolensäure. Das ist die einzige Omega-3-Fettsäure pflanzlichen Ursprungs.


https://kurier.at/wellness/walnuesse-hel...ger/291.809.883

#6 Walnüsse von Prometheus 27.08.2019 10:28

avatar

Replacing Saturated Fat With Walnuts or Vegetable Oils Improves Central Blood Pressure and Serum Lipids in Adults at Risk for Cardiovascular Disease: A Randomized Controlled‐Feeding Trial
https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/JAHA.118.011512

#7 Walnüsse von Prometheus 27.08.2019 10:29

avatar

Walnüsse: Unfassbar gesund – und sogar bei Krebs hilfreich
https://greattoeatyou.com/2019/03/01/walnuesse/

#8 RE: Walnüsse von Speedy 28.08.2019 19:29

Walnut (Juglans regia L.) Kernel Extracts Protect Against Isoproterenol-Induced Myocardial Infarction in Rats
https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.10...tm_campaign=rej

#9 RE: Walnüsse von Katrin 29.08.2019 13:19

Sehr spannende Informationen für mich!
Vielen lieben Dank fürs Teilen!
LG Katrin

#10 RE: Walnüsse von La_Croix 25.04.2020 16:00

avatar

Länger leben mit Nüssen
Nüsse: vom Dickmacher zum Cholesterinsenker

Die „Karriere“ der Nuss als „Gesundmacher“ beginnt mit einer Überraschung. Bei einer großangelegten Untersuchung mit 34.000 Teilnehmern unter den Mitgliedern der Adventisten, einer Glaubensgemeinschaft in den USA, stellte sich erstmals heraus, dass Menschen, die regelmäßig Nüsse essen, länger leben.

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen...nsenker100.html


Walnüsse machen Männer froh
Täglich eine Handvoll der Nüsse verbessert die Stimmung – bei Frauen allerdings nicht

Zitat
Wer mehr Walnüsse isst, lebt gesünder. Das äußert sich in besseren Herz- und Gefäßfunktionen und einem geringeren Risiko für Diabetes und Übergewicht. Jetzt zeigt eine amerikanische Studie erstmals, dass der Nusskonsum auch einen positiven Einfluss auf die Psyche haben kann. Zumindest bei jungen Männern verbesserte der tägliche Verzehr einer handvoll Walnüsse nach sechs Wochen die Gemütsverfassung, berichtet ein Forscher im Fachblatt „Nutrients“. Weitere Untersuchungen sollen nun klären, welche Inhaltsstoffe für den deutlichen Effekt verantwortlich sind.


https://www.wissenschaft-aktuell.de/arti...1015590269.html


Kontrollierte prospektive Studie
Effekt von Walnüssen auf Lipide – ein unabhängiger Faktor

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. Hinweise darauf liefern die Ergebnisse einer kontrollierten prospektiven Studie.

https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Eff...tor-306431.html


Walnüsse senken "böses" Cholesterin

Zitat
Die Ergebnisse der prospektiven, randomisierten Studie: Wer 43 Gramm der Baumnuss pro Tag isst, verbessert seinen Fettstoffwechsel und senkt das schlechte Cholesterin um etwa fünf Prozent. "Unabhängig davon, ob man bei der Ernährung Fette oder Kohlenhydrate anstelle der Walnüsse weglässt", erklärt Studienleiter Klaus Parhofer. "Somit können wir mit unserer Studie nachweisen, dass alleinig der Nussverzehr der ausschlaggebende Faktor für den positiven Effekt auf den Cholesterinspiegel ist", so der Endokrinologe weiter.


http://derstandard.at/2000067051402/Waln...ken-Cholesterin
https://www.augsburger-allgemeine.de/wis...id43172076.html


Diese Nuss macht satt und schlau
Neue Studien zeigen: Die Polyphenole in Walnüssen schärfen den Verstand und könnten Demenz entgegenwirken.
https://www.tagblatt.ch/leben/neue-studi...66?reduced=true


Gehirn wird ausgetrickst
Darum sollen Walnüsse beim Abnehmen helfen

Walnüsse sind zwar gesund, aber mit einem Fettgehalt von über 60 Prozent als wahre Kalorienbomben bekannt. Eine US-Studie will herausgefunden haben, dass Walnüsse helfen, Gewicht zu reduzieren. Der einfache Grund: Sie machen satt, vor allem "im Kopf". Wir erklären, wie's funktioniert.

Zitat
Studie: Walnüsse aktivieren bestimmte Gehirnregionen
Eine US-Studie von 2017 hat nachgewiesen, dass Walnüsse auch beim Abnehmen helfen können, weil sie ein verstärktes Sättigungsgefühl auslösen. Forscher des Beth Israel Deaconess Medical Center (BIDMC) in Boston fanden heraus, dass das Essen von Walnüssen eine Region im Gehirn aktiviert, die für die Kontrolle von Hunger und Heißhunger zuständig ist.
Mit anderen Worten: Wenn wir ein paar Walnüsse snacken, übernehmen die Nüsse das Kommando in unserem Gehirn und bringen uns dazu, weniger zu essen. Das Ergebnis der BIDMC-Studie geht auf zwei Experimente mit zehn fettleibigen Probanden zurück, die jeweils fünf Tage in einer Klinik verbrachten und täglich einen Walnuss-Smoothie oder ein wallnussfreies Placebo tranken, das genau so schmeckte. Keiner der Probanden wusste, was er bekam.


https://www.t-online.de/leben/essen-und-...men-helfen.html
https://www.aerzteblatt.de/blog/106254/N...-schlank-halten



Untersuchung aus den USA
Krebs-Studie: Mit einer Handvoll Nüsse verbessern sich die Überlebens-Chancen

Die gesunde Wirkung von Nüssen ist allgemein bekannt. Eine US-Studie hat den speziellen Einfluss von Baumnüssen auf die Gesundheit von Krebspatienten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Überlebenschancen der Erkrankten verbesserten sich durch Nüsse signifikant.

https://www.focus.de/gesundheit/ernaehru...id_8600765.html

#11 RE: Walnüsse von scooter44 03.05.2020 20:06

Ich nehme täglich 20 g zu mir.

https://www.walnuss.de/142/Uebersicht-aller-Naehrstoffe.htm

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz