Seite 6 von 6
#101 RE: Artheriosklerose von Prometheus 19.05.2020 09:52

avatar

Willst du deine Gefäße verjüngen, musst du FOXO3A aktivieren:

A single-cell transcriptomic landscape of primate arterial aging
https://www.nature.com/articles/s41467-020-15997-0

Die FOXO3A-Aktivierung wurde in folgender Studie mit einem PI3K-Inhibitor durchgeführt:

Methylation by Set9 modulates FoxO3 stability and transcriptional activity
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3433933/

Natürliche PI3K-Inhibitoren sind in dieser Publikation zu finden:

Inhibition of PI3K/Akt/mTOR Signaling by Natural Products
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3775843/

#102 RE: Artheriosklerose von Prometheus 09.06.2020 08:22

avatar

Epigenetische Atheriosklerosetherapie mit BET-Inhibitoren und Decitabin?

Zitat
In a phase III trial, it was reported that apabetalone,
which is an inhibitor of bromodomain and extra-terminal proteins
(BET, a histone modification reader), resulted in elevated circulating
concentrations of HDL, reduced CRP level, and upregulation of ApoAI,
that was accompanied by fewer cardiovascular events in the patients
[130]. In addition, several agents that target epigenetic regulators are
now in preclinical or clinical assessments to treat cancers and may have
applications in the treatment of cardiovascular events. It has been reported that Decitabine (5-aza-dC) can stimulate the expression of ESR1
and ESR2 in tumor cells and that it plays a role in maintaining the
stability of anti-inflammatory phenotype in the ECs obtained from a
mouse model of atherosclerosis [131]. Furthermore, decitabine was
reported to be involved in the amelioration of atherosclerosis by repressing the recruitment and activation of monocytes and other immune cells



Epigenetic control of atherosclerosis via DNA methylation: A new therapeutic target?
https://www.sciencedirect.com/science/ar...024320520304306

Auch interessant: Diese epigenetischen Veränderungen sind typisch für Atheriosklerose:

Promoter methylation changes in ALOX12 and AIRE1: novel epigenetic markers for atherosclerosis
https://clinicalepigeneticsjournal.biome...148-020-00846-0

#103 RE: Artheriosklerose von Dr.Faust 21.06.2020 10:43

avatar

Atheriosklerose ist interne Skorbut

Laut folgender Darstellung aus dem Pauling-Umfeld ist Atheriosklerose durch Plaques
der Plan B des Körpers gegen Blutungen in der Artherien. Sotzusagen "Pflaster drauf".

Aber Plan A wäre es, das Bindegewebe in den Artherien zu reparieren. Geht aber nicht
immer, weil es an Material fehlt, also eben dasselbe, was auch die Haut schneller altern lässt.
Darunter Vit. C. Deshalb eine Form von Scorbut.

Warum kriegen Tiere keine Arteriosklerose? Weil sie Vit C herstellen können. Nur Menschen nicht.
Sehr lesenswert, auch wenn aus Towns End.

https://www.townsendletter.com/article/h...17-stopfix0517/

#104 RE: Artheriosklerose von Prometheus 22.06.2020 15:56

avatar

Die Skorbut-Hypothese ist spannend...

Die Skorbut-Hyopthese entspricht allerdings NICHT dem aktuellen Wissensstand, sondern ist eine alternative Anschauungsweise.

Ursächlich für Atherosklerose ist eine endotheliale Dysfunktion, also eine Fehlregulation der Zellen an der Innenseite der Arterien, hervorgerufen durch die bekannten Riskofaktoren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Atherosklerose#Risikofaktoren

Immerhin: Ein Vitamin C-Mangel könnte zu einer endotheliale Dysfunktion beitragen.
Die bekannten kardiovaskulären Risikofaktoren spielen meiner Meinung nach definitiv eine größere Rolle. Was nicht heißen muss, dass nicht auch an der Skorbut-Hypothese was dran sein könnte... Raucher haben zum Beispiel häufig einen Vitamin-C Mangel und Rauchen ist einer der Risikofaktoren für Atherosklerose.


Eine alleinige Vitamin C-Hochdosis-Therapie wird Atherosklerose wohl weder verhindern noch rückgängig machen können.

P.S.: Das Tiere keine Artherosklerose entwickeln, stimmt nicht.
Bereits 5 Sekunden googeln reichen zum Widerlegen dieser These...

https://www.sciencedirect.com/science/ar...021915072900809

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz