Seite 3 von 3
#41 RE: Bier von Speedy 14.08.2019 03:52

Toxicological Studies of Czech Beers and Their Constituents
https://www.mdpi.com/2304-8158/8/8/328/htm

#42 RE: Bier von La_Croix 27.02.2020 08:28

avatar

Hallo,

Es gibt ja Studien, denen zufolge Bier eine gute Wirkung auf das Immunsystem hat:
Bier
Bier

Hat irgend wer schon mal Warmes Bier bei einfachen Infekten der Atemwege (umgangssprachlich "Erkältung" versucht?

Man findet dazu ja einiges:

Hilft warmes Bier gegen Erkältungen?

Zitat
Wir betreten jetzt die Abteilung "Hausmittel" – und das bedeutet: Diese Mittel bekämpfen vor allem die Symptome einer Krankheit, nicht ihre Ursachen, und es gibt wenige wirklich wissenschaftliche Untersuchungen dazu. Aber da die streng evidenzbasierte Schulmedizin bis heute den Schnupfen nicht heilen kann, spricht nichts gegen solche Hausmittel, und für warmes Bier spricht tatsächlich einiges.

Zuerst einmal: Jedes warme Getränk lindert Erkältungssymptome, auch heißes Wasser. Beim Bier kommt dazu, dass es müde macht, entspannt und beim Einschlafen hilft. Natürlich sollte man Alkohol nicht regelmäßig als Schlafmittel einsetzen, aber hier ist es erlaubt. Natürlich nur für Erwachsene.

Zudem enthält vor allem der Hopfen im Bier so einiges an ätherischen Ölen und Bitterstoffen, die beruhigend wirken und auch den Schlaf fördern. Sie bekämpfen teilweise sogar Bakterien – wobei die gewöhnliche Erkältung ja zunächst einmal durch Viren und nicht durch Bakterien hervorgerufen wird. Eine japanische Studie behauptet sogar, dass der Bitterstoff Humulon gegen die sogenannten respiratorischen Synzytial-Viren hilft.


https://www.zeit.de/2014/49/hausmittel-w...aeltung-stimmts


Zitat
Mit Alkohol gegen eine Erkältung? Solange man kein Fieber hat, kann ein aufgewärmtes Bier wirklich helfen. Der enthaltene Hopfen liefert ätherische Öle und Bitterstoffe, die den Schlaf fördern und antibakteriell wirken. Noch besser wirkt warmes Bier (max. 40 Grad), wenn es mit etwas Honig und in kleinen Schlucken getrunken wird.


https://kurier.at/wissen/warmes-bier-bis...weg/161.817.640

Zitat
Bei Fieber ist Alkohol tabu. Doch ansonsten gilt: Wer bei einer Erkältung zum aufgewärmten Bier greift, tut sich tatsächlich etwas Gutes. Der Hopfen im Bier enthält ätherische Öle und Bitterstoffe, die den Schlaf fördern. Zudem wirken die Bitterstoffe antibakteriell und das hilft gegen Krankheitserreger. Um diesen Effekt zu verstärken, wird das Bier warm, in kleinen Schlucken und am besten mit etwas Honig getrunken.

Allerdings sollten Sie es maximal auf 40 Grad erhitzen. Sonst verflüchtigen sich die guten Inhaltsstoffe.


https://www.t-online.de/gesundheit/krank...ht-stimmen.html

#43 RE: Bier von scooter44 27.02.2020 09:23

Bei 1 Liter Bier pro Tag steigen die Leberwerte und das Risiko für eine alkoholische Fettleber kann sich erhöhen. Gegen eine halben Liter Bier pro Tag wäre sicherlich nichts einzuwenden.

#44 RE: Bier von jayjay 27.09.2020 12:41

avatar

Hm, bin drüber, Alternative Lösung aller Probleme...
Und so musste ich mir den Alkohol schönlesen...

Also ich fand es eine sehr interessanten Wikipedia Artikel!

mtALDH2 fungiert als Enzym sowohl im Alkoholmetabolismus als auch im Abbau von reaktiven Aldehyden. Auf Grund dieser Tatsache scheint es möglich, dass sich eine Alkohol-induzierte Aktivierung von mtALDH2, positiv auf den Schutz des Herzmuskels auswirkt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz