Seite 1 von 2
#1 AGE-Breaker von _Tabea_ 29.04.2014 11:07

Hallo,

ich würde gerne einmal in die Runde fragen, was ihr gegen AGE (Advanced Glycation Endproducts) unternehmt.

Bislang habe ich mir aus dem Handbuch Anti Aging und Prävention "nur" Carnosin und Chrom herausgesucht.
Daneben sind noch so Sachen wie Aminoguanidin erwähnt, aber das scheint wohl alles nur experimentell zu sein?

Man kann man da doch sicherlich mehr machen?

Liebe Grüße
Tabea

#2 RE: AGE-Breaker von Prometheus 30.04.2014 00:46

avatar

Wichtig ist vor allem, nicht zu viele AGEs bereits mit der Nahrung aufzunehmen.

AGEs entstehen, wenn Protein - und Kohlenhydratreiche Mahlzeiten angebraten, gegrillt, pasteurisiert, getrocknet oder geräuchert werden.

#3 RE: AGE-Breaker von Prometheus 06.07.2014 09:02

avatar

Pomegranate (Punica granatum) fruit polyphenols, punicalagin, ellagic acid and gallic acid, inhibit formation of advanced glycation endproducts by scavenging reactive carbonyl species
http://www.fasebj.org/content/28/1_Supplement/975.10.short

#4 RE: AGE-Breaker von Speedy 07.07.2014 03:21

Das Pentoxifyllin ein Inhibitor von AGEs ist wusste ich noch nicht:
http://www.deepdyve.com/lp/elsevier/evid...tors-Axb0ArDeLI

#5 RE: AGE-Breaker von _Tabea_ 07.07.2014 22:51

@Speedy

das ist spannend,weil Pentoxifyllin auch antiinflammatorisch wirkt!
Und das hier habe ich gerade auch noch gefunden:

Pentoxifylline promotes learning and memory function of aging rats and mice with induced memory impairment
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18024303



Liebe Grüße
Tabea

#6 RE: AGE-Breaker von Prometheus 01.01.2015 15:39

avatar

Advanced glycation Endproducts (AGE) noch einmal neu überdacht:

Könnte es sein, dass sie - obwohl bekanntermaßen schädlich - sich im Sinne einer Hormesis doch in geringer Menge als nützlich erweisen?
Hier ein paar kontraintuitive Fakten:

-AGE könnten Tumorwachstum bremsen
-AGE im Gewebe redzieren die Gewebsschäden, die sonst nach einer Phase der Blutleere bei der erneuten Durchblutung entstehen würden
-AGE in der Ernährung können auch ROS-vermittelte Zellschäden verringern


Protein glycation — Between tissue aging and protection

Zitat
However, there are a number of indications that AGEs have protective effects as well. AGEs may inhibit lung tumor growth, glyoxal induced AGE modification of human heart muscle can reduce an ischemia reperfusion injury and AGEs from nutrition can reduce ROS induced cell damage.[...] In summary, this indicates that protein glycation behaves like a double-edged sword. It induces tissue aging and degenerative diseases on the one hand, on the other hand, may also have protective effects, indicating a hormetic response.



http://www.sciencedirect.com/science/art...53155651400360X


Kommentar Prometheus:

Problematisch daran ist die Tatsache, dass sich AGES, die sich einmal gebildet haben so ohne weiteres nicht wieder entfernen lassen. Das führt dazu, dass die AGE-Konzentration sehr rasch vom hormetischen in den toxischen Bereich wechselt.

#7 RE: AGE-Breaker von Prometheus 08.07.2015 22:26

avatar

Hier ein Review mit potentiellen "AGE Breakern":

Prevention of Protein Glycation by Natural Compounds
http://www.mdpi.com/1420-3049/20/2/3309/htm

Unter anderem finden sich da Substanzen wie Carnitin, Propolis, Resveratrol, Zimt und Urosolsäure.

#8 RE: AGE-Breaker von Prometheus 18.09.2015 07:58

avatar

Rifampicin ist ein Antibiotikum, dass gegen Tuberkulose eingesetzt wird. Offenbar ist es in der Lage, bei Rundwürmern auch als AGE-Breaker zu wirken.
Die Rundwürmer leben mit Rifampicin bis zu 60% länger!

Rifampicin reduces advanced glycation end products and activates DAF-16 to increase lifespan in Caenorhabditis elegans
http://202.54.249.144:8090/dspace/handle/123456789/583

#9 RE: AGE-Breaker von Scout 22.03.2016 22:29

Da hat sich mal jemand die Mühe gemacht AGE-Breaker und -Inhibitoren zu listen:



http://www.drzarkov.com/blog/?p=109

#10 RE: AGE-Breaker von Prometheus 14.06.2016 14:03

avatar

Ein Überblick über die Menge an AGEs in Getränken:


http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4346397/

#11 RE: AGE-Breaker von Scout 13.07.2016 07:22

Auch Zimt wirkte hier inhibitorisch auf AGE

Zitat

Advanced glycation endproducts (AGEs) are a group of complex and heterogeneous compounds formed from nonenzymatic reactions. The accumulation of AGEs in vivo has been implicated as a major pathogenic process in diabetic complications and other health disorders, such as atherosclerosis and Alzheimer's disease, and normal aging. In this study, we investigate the inhibitory effects of cinnamon bark proanthocyanidins, catechin, epicatechin, and procyanidin B2 on the formation of specific AGE representatives including pentosidine, N(epsilon)-(carboxymethyl)lysine (CML), and methylglyoxal (MGO) derived AGEs.



http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20476737

#12 AGE-Breaker von Prometheus 05.01.2017 11:15

avatar

Linolensäure (ALA) ist ein guter "AGE-Inhibitor":

Linolenic acid prevents early and advanced glycation end-products (AGEs) modification of albumin
http://www.sciencedirect.com/science/art...141813016323832

#13 RE: AGE-Breaker von Prometheus 03.12.2018 15:24

avatar

Glucosepane (das mit Abstand häufigste AGE) lässt sich mittlerweile im Labor herstellen, so dass man versuchen kann, es experimentell abzubauen:

Concise total synthesis of glucosepane
http://science.sciencemag.org/content/350/6258/294.full

Im gleichen Labor wurden jetzt Enzyme identifiziert, die Glucosepane abbauen sollen:

Identification of Glucosepane Cross-Link Breaking Enzymes
http://diabetes.diabetesjournals.org/con...lement_1/1229-P

#14 RE: AGE-Breaker von Speedy 12.01.2020 03:44

Revel Pharma to Develop Glucosepane Breakers
https://www.leafscience.org/revel-pharma...e-okELDtwB-o7nA

#15 RE: AGE-Breaker von bul 15.01.2020 13:03

avatar

Sind Beta-Amyloide eigentlich das gleiche wie AGEs? Falls ja, könnte es hilfreich sein, die Insulysingenese zu boosten, denn Insulysin (insulinabbauendes Enzym, IDE) baut anscheinend normalerweise auch APP, Amyloid-beta und Amylin ab.

Grüße,
Bul

#16 RE: AGE-Breaker von Prometheus 15.01.2020 16:19

avatar

Zitat von bul im Beitrag #15
Sind Beta-Amyloide eigentlich das gleiche wie AGEs? Falls ja, könnte es hilfreich sein, die Insulysingenese zu boosten, denn Insulysin (insulinabbauendes Enzym, IDE) baut anscheinend normalerweise auch APP, Amyloid-beta und Amylin ab.

Grüße,
Bul


Sehr interssant!
Für AGEs hilft das Insulysin zwar nach meinem Kenntnisstand nicht.Spannend wäre, ob Insulysin gegen die Altersamyloidose hilfreich ist!

#17 RE: AGE-Breaker von bul 16.01.2020 08:07

avatar

Es gibt dahingehend durchaus einige Fingerzeige (teilw. sogar in vivo):
https://www.pnas.org/content/100/10/6221
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6773064/

Soweit ich das Überblicke, gibt es da eine Theorie mit einem Haken (dazu weiter unten):
Die Theorie:
Die zu hohe Kohlehydratintoxikation in der Western Diet führt dazu, dass Insulysin permanent benötigt und verbraucht wird, zur Blutzuckersenkung ausgeschüttetes Insulin wieder abzubauen. Daher steht es zur Auflösung der Plaques nicht mehr zur Verfügung.In der Western Diet wird ja bekanntermaßen verhältnismäßig viel Insulin benötigt.

Bei dieser Theorie gibt es jedoch einen kleinen Haken, den ich nicht aufgelöst bekomme:
Das Insulysin fällt bei der Synthese von Insulin in der Langerhansschen Inseln an. Wenn es 1:1 synthetisiert wird, fällt immer genau so viel Insulysin an, wie benötigt wird um das Insulin wieder abzubauen. Damit wäre die theoretische Fähigkeit die Plaques abzubauen nur theoretisch, da nie "genug" Insulysin da wäre, bzw. nur für den Zeitraum wo es frei ist und das Insulin noch wirken muss. Jedoch gibt es ja noch den Faktor Zeit für das Überwinden der BH Schranke....

Wenn es 1:n mit n>1 synthetisiert würde, gäbe es jedoch immer genügend Insulysin um die Plaques aufzulösen.
Bei n<1 würde der Körper vermutlich zu wenig Insulysin haben um das Insulin wieder abzubauen (Unterzuckerung).

Irgendwelche Faktoren fehlen mit Sicherheit noch in der Betrachtungsweise, aber sind meiner Meinung nach erforschenswert.

Grüße,
Bul

#18 AGE-Breaker von Prometheus 12.06.2020 17:40

avatar

Sulforaphane and Vitamin E Protect From Glucotoxic Neurodegeneration and Lifespan Reduction In C. Elegans
https://www.thieme-connect.com/products/...055/a-1158-9248

#19 RE: AGE-Breaker von bul 26.07.2020 08:27

avatar

Alpha-Liponsäure

Zitat
In seiner Eigenschaft als Antioxidanz und Proteinglykosylierungshemmer (AGE-Inhibitor) wirkt α-Liponsäure der neuronalen Schädigung durch freie Radikale und AGEs entgegen.


https://www.deutsche-apotheker-zeitung.d...lzheimer-demenz

Auch Dr. Strunz lobt die Alpha-Liponsäure als Altersflecken-Entferner (wenn ich mich recht erinnere sind das AGE-Ansammlungen in der Haut)
https://www.strunz.com/de/news/wunder-liponsaeure.html
https://www.strunz.com/de/news/alpha-liponsaeure-1.html
https://www.strunz.com/de/news/alpha-liponsaeure.html

LG
Bul

#20 RE: AGE-Breaker von Julie 26.07.2020 08:37

avatar

@Bul
ich hab das schon mal eine lange Zeit recht hochdosiert genommen. Meine Altersflecken habe ich immer noch. Ob es innerlich etwas Gutes bewirkt hat, weiß ich nicht. Augenscheinlich jedoch NULL Wirkung.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz