Seite 1 von 2
#1 CDL (MMS) Erfahrungen von Julie 18.10.2017 08:27

avatar

Schönen guten Morgen,
ich wollte Mal eben kurz meine Erfahrungen mit CDL Tropfen schildern. Jedesmal wenn ich merke es ist ein Erkältung im Anzug, nehme ich sofort 20 Tropfen CDL 3 Mal an einem Tag. Meistens ist das ausreichend , dass die beginnenede Erkrankung sofort unterdrückt wird und nicht ausbricht.
Letzten Samstag war meine Tochter zu Besuch da, die meinte, sie wäre nicht mehr ansteckend nach einer Woche. Sie hatte 2 starke grippale Infekte hintereinander gehabt mit ordentlich Bronchitis und hatte Samstag noch alle Symptome und mich sehr oft angehustet.
Sonntag spürte ich schon, dass etwas nicht stimmt. Also habe ich sofort 20 Tropfen CDL eingenommen. Leider nur einmal, so hatte ich dann Montag einen Schnupfen bekommen.
Also habe ich gleich mit der CDL Behandlung weitergemacht. Jedesmal nach der Einnahme, war der Schnupfen erst einmal eingedämmt für ca. 3 Stunden, um dann wieder loszugehen.
Insgesamt blieb es bis jetzt bei einem leichten Schnupfen.
Heute Morgen habe ich so gut wie keine Symptome mehr, nachdem ich heute Nacht alles durchgeschwitzt habe.
Für mich bleibt CDL ein echtes Wundermittel. Ich habe auch keinerlei Nebenwirkungen bei der Dosierung.
CDL ist ein Versuch echt wert.
Liebe Grüße von Julie

#2 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Prometheus 18.10.2017 16:04

avatar

@Julie

Zitat
Also habe ich sofort 20 Tropfen CDL eingenommen. Leider nur einmal, so hatte ich dann Montag einen Schnupfen bekommen.
Also habe ich gleich mit der CDL Behandlung weitergemacht. Jedesmal nach der Einnahme, war der Schnupfen erst einmal eingedämmt für ca. 3 Stunden, um dann wieder loszugehen.
Insgesamt blieb es bis jetzt bei einem leichten Schnupfen.



Tropfst du dir CDL in die Nase?

#3 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Julie 18.10.2017 17:54

avatar

@Prometheus
nein, nicht als Nasentropfen. Geht das denn? Ich nehme 20 Tropfen 3-4 Mal täglich oral ein.

#4 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Windsurfer 18.10.2017 20:07

avatar

Ich wäre bei diesem Desinfektionsmittel sehr skeptisch bei Anwendung als Medikament. Immerhin ist es ein Radikal. Nicht umsonst lehnen wir die amerikanischen "Chlorhühnchen" ab, die werden genau damit behandelt.

#5 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Julie 18.10.2017 23:37

avatar

@Windsurfer
ich will gar nicht wissen, wieviele freie Radikale entstehen wenn man eine ausgewachsene Grippe entwickelt und freie Radikale sind ja auch nicht nur schlecht, sondern werden genauso wie Antioxidantien gebraucht.
Ich muss Dank CDL nicht bei der Arbeit fehlen und fühle mich gut. Erkältung am 3 Tag so gut wie weg, was will man mehr?
https://www.welt.de/gesundheit/article13...-bei-Krebs.html

http://www.gesundheits-universum.de/wese...lordioxid-clo2/

#6 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Dr.Faust 19.10.2017 08:42

avatar

#5 Also die genannte Webseite "Gesundheits-Universum" kommt mir schon etwas
spanisch vor. ClO ist ein Oxidationsmittel und greift nur Erreger an? Auf der anderen
Seite nehmen wir Antioxidatien. Bekannt ist natürlich, dass ROS nicht nur negative
Wirkungen haben, sondern auch Reparaturprozesse unterstützen. Wenn ich z.B.
beim Kraftsport war, nehme ich kein Antioxidatien.

Mich würde mal interessieren, welche Meinungen es zu dem ClO sonst so gibt.
Natürlich "Wer heilt hat Recht", aber auf Kosten anderer Schäden? Chlor galt
für mich immer als eher giftig. Die Hallenschwimmbäder waren früher immer gechlort,
man roch das schon nach dem Betreten der Halle.

#7 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Doris 20.03.2018 10:21

Seid 18 Jahren habe ich Sarkoidose. Wurde vor ca. 10 Jahren von einem Arzt mit Chlor Infusionen behandelt. Da dieser spurlos verschwunden ist - meine Entzündungswerte aber steigen, mache ich grad die Kur aus gesundheits-universum.de. ich bin heute am 3. Tag mit 24 Tropfen. Das ist auch der Grund warum ich diesem Forum beigetreten bin. Ich fühle mich spitze. Wenn es etwas wärmer ist walke ich meine 5 km. Ich freue mich richtig drauf. Die Schulmedizin hat mir nur Cortison zu bieten. Mit all seinen Nebenwirkungen.

#8 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Dr.Faust 20.03.2018 12:04

avatar

Also wenn man bei Wikipedia nachsieht oder Pharmawiki, dann ist es Sondermüll.
Die Anwendung ist Quacksalberei.

Die Argumentatipon ist fehlerhaft:
https://krebsundrheumaheilenernaehrungsm...21/__trashed-2/

Trotzdem kann es ja eine hormesische Dosis geben, will ich nicht ausschließen.
Aber irgendwie erinnert mich die Anwendung an eine Chemotherapie. "Alles
muss weg".
Ich wüsste auch garnicht, was ich damit jetzt behandeln sollte.

#9 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Wolfgang aus Berlin 20.03.2018 18:37

avatar

MMS ist nicht weiter kritisch. Das habe ich auch schon genommen. Man muss nicht alles glauben, was von Panikern und Evidenzfanatikern geschrieben und behauptet wird. Ich kenne zwei Ärzte, die das empfehlen.

Ob es hilft, weiß ich nicht.

Hier eine Daten-Sammlung, auch mit Patientenbeispielen, von Dr. Retzek, Österreich. http://www.homeopathy.at/mms-miracle-mineral-solution

Pflichtgemäß schreibt er u.a.: "Achtung – Vorsicht nachdem in der BRD mehrere Ärzte, die mit MMS gearbeitet haben oder MMS auch nur positiv bewertet hatten Gerichtsverfahren mit astronomischen Strafen bekommen haben, möchte ich hier klar feststellen, dass ich weder MMS empfehle noch verwende noch dessen Verwendung toleriere. Als Wissenschaftler recherchiere ich Fakten und präsentiere diese auf meiner Homepage. Die reichliche Verwendung von MMS durch Patienten haben mich bewogen, die Hintergründe hier zu recherchieren.

#10 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Doris 21.03.2018 11:27

Der Artikel in www.gesundheits-universum.de ist gelöscht worden. Man kann mir natürlich Paranoia unterstellen, aber ich frage mich welche Lobby braucht man in Deutschland damit ein Beitrag gelöscht wird. Angesichts des Diesel Skandals - die Autorindustrie wird weder für die Gesundheits Belastung noch für den finanziellen Schaden zur Rechenschaft gezogen - tippe ich mal auf die Pharma Industrie. Wenn nur ein Viertel davon stimmt, was CDL "heilen" kann, verstehe ich die Intention, die dahinter steckt. Eine Industrie, die an Kranken verdient. Je beschissener es den Menschen geht desto mehr verdient diese Industrie. Selbst denken und probieren ist angesagt

#11 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Wolfgang aus Berlin 21.03.2018 11:37

avatar

Siehe auch mein Beitrag hier: H2 Elite antioxidativ von LEF

Dr. Faust hat damit allerdings keine Probleme. So betrachtet logischerweise jeder Mensch Sachen anders als sein Mitmensch.

Ich selbst als Ex-Ossi reagiere sehr sensibel auf Meinungseinschränkungen. Da ich schon vor dem Mauerfall in den Westen gewechselt bin, reagiere ich mit Schrecken auf die Entwicklung Deutschlands zur DDR 2.0.

Wir hatten ja schon öfter kontroverse Diskussionen. Ich denke, die gehören in gewissem Umfang auch in solch ein Forum, zumal das Thema Gesundheit, langes Leben und freiwilliger Tod durch Einschränkungen betroffen sind.

Beim letzten Thema, freiwilliger Tod und nicht nur diesem, sind die christlichen Kirchen sehr beteiligt, die den Staat stark unterwandert haben. Der Islam hat mittels der etablierten Parteien auch schon Fahrt aufgenommen.

#12 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von parcel 21.03.2018 11:47

Ja, das Thema gehört auch in dieses Forum. In Deutschland hat sich immer noch nichts getan, selbst so einfache Sachen, wie Melatonin ect. werden den Menschen noch immer vorenthalten.

#13 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Dr.Faust 21.03.2018 12:04

avatar

#12 Kann man das nicht kaufen:
https://www.vitaminexpress.org/de/melatonin-kaufen

Da gibt es auch viel Infos über Melatonin. Hab es selbst nie genommen, da ich um 1 Uhr
früh in einen Tiefschlaf falle.

#11 Ich habe nur für praktisches Herangehen plädiert. Ich finde Einschränkung von
Meinungsfreiheit auch problematisch, aber bisher sehe ich nur, dass jedermann seine
Meinung ist internet stellt, ob das nun an Hetze grenzt oder wissenschaftlich haarsträubender
Unfug ist, ob es fake-Meldungen oder alternative Fakten sind ... Einfach ignorieren, angefangen
mit Tagesschau, heute, Focus ...

Nutzen wir das Internet so, dass für uns ein maximaler Nutzen etsteht.

#14 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von parcel 21.03.2018 12:14

Zitat von Dr.Faust im Beitrag #13
#12 Kann man das nicht kaufen:
https://www.vitaminexpress.org/de/melatonin-kaufen

Ja, man kann es dort kaufen, aber es ist illegal.

#15 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Julie 22.03.2018 07:42

avatar

Schönen guten Morgen ihr Lieben,

ich würde so gerne das IVF ausprobieren, aber es klappt partout nicht. Ich fühle mich jedesmal schon nach einer 16 stündigen Karenz, als würde ich krank werden.
Ich habe schon überlegt, ob ich arbeitsbedingt eventuell immer unterschwellig Erreger mit mir herumschleppe, die sich dann durch die Schwächung vermehren.
Oder hat hier noch jemand eine Idee woran das liegen können. Habe es zuletzt vor einer Woche probiert und ohne meine CDL Tropfen wäre ich mit Sicherheit danach krank geworden. Ging schon mit Halsschmerzen und verstopfter Nase los.
Liebe Grüße von Julie

#16 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von larissa 22.03.2018 09:12

Guten Morgen Julie,

ich will Dir ja nicht die Freude am MMS / CDL nehmen, aber ich schreib Dir mal meine Erfahrungen dazu.

Hab das vor Jahren auch mal hin und wieder genommen (als Gefeutropfen). War erst ziemlich begeistert, im Endeffekt hats mir aber mehr geschadet als genützt. Ich bin kein Stück fitter, gesünder oder sonst was geworden. Als ich mit Jodsubstitution anfing, hatte ich einen üblen Halogenausschlag an den Unter-oder Oberarmen. Ging wochenlang so, bis wohl alles raus war. Fluorzahnpasten, bromhaltige Getränke (wie diese Ami Limonaden) konsumier ich nicht. Konnten eigentlich echt nur Altlasten von dem Chlorzeugs sein.

Wenn ich jetzt krank werde ist das zwar so. Aber ich "deckel" das dann schnell mit Vit C in Hochdosen und gut. Mir geht's um Längen besser als mit CDL oder MMS.

Ich werde das Zeugs nur noch im absoluten Notfall nutzen (also die Pest bricht aus o.ä. ). Wegen normalen Krankheiten nie wieder.

Ich war damals auch erst schwer beeindruckt, wie gut das Zeugs wirkt bei aufkeimenden Infekten, hab mir Bücher gekauft darüber, Foren gewälzt. Im Nachhinein wars für mich die falsche Entscheidung.

#17 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Julie 22.03.2018 10:26

avatar

@larissa
Schönen guten Morgen,
also CDL half dir bei aufkommenden Infekten und du warst begeistert? Was war denn jetzt der Nachteil und welche Nebenwirkungen hattest du, dass du deine Meinung dann dazu geändert hast. Das habe ich jetzt nicht so ganz verstanden.
Du weißt dich gar nicht , ob du Altlasten vom CDL hattest. Die Reaktionen auf Jod können von allem Mögliche gekommen sein. CDL zerfällt im Körper, da bleibt nix vom Chlor übrig in seiner Urform.
Liebe Grüße von Julie

#18 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von larissa 22.03.2018 10:56

Hi Julie,

mir gings gesundheitlich zu der Zeit nicht gut. Oft schlapp, oft krank, körperlich gings eher abwärts als aufwärts. Wo ich damit aufhörte, ging es mir tatsächlich besser. Infekte wurden weniger, körperliche Fitness wieder besser.

Ich weiß, dass es immer heißt, es würde spurlos zerfallen. Nach meiner körperlichen Reaktion glaube ich da nicht mehr dran. Ist aber trotzdem natürlich subjektiv von mir. Vielleicht ist es ja auch völlig o.k. und wenn Du fühlst, dass es Dir gut tut, dann ist es so.

Ich würde es nicht mehr anrühren, außer es wird echt eng und knapp dann denke ich schon, dass es eine Berechtigung hat. Besser als AB wahrscheinlich schon. Vom Gefühl her, war diese MMS Einnahme so eine Art Mito-Plätten ich les gerade den Kuklinski Wälzer und vieles traf bei mir damals zu. Kann aber natürlich nur Zufall gewesen sein, dass ich in dieser Zeit MMS genommen hab. Ich fand nur bedenklich, dass Du das wie ein NEM konsumierst und oft schreibst, dass Du viele Mittel nicht verträgst (nur in Minidosen oder tlw gar nicht).

#19 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Speedy 24.02.2019 19:09

Zitat von Julie im Beitrag #1
Schönen guten Morgen,
ich wollte Mal eben kurz meine Erfahrungen mit CDL Tropfen schildern. Jedesmal wenn ich merke es ist ein Erkältung im Anzug, nehme ich sofort 20 Tropfen CDL 3 Mal an einem Tag. Meistens ist das ausreichend , dass die beginnenede Erkrankung sofort unterdrückt wird und nicht ausbricht.


Hatte ich kürzlich auch mal bei einem vermutlich aufkommenden Infekt/Erkältung gemacht, da eine Urlaubsreise bevorstand und ich diese auch genießen wollte. Hat wirklich funktioniert mit 3 x 20 Tropfen. Da waren mir die kritischen Meinungen in dem Moment egal!

#20 RE: CDL (MMS) Erfahrungen von Julie 24.02.2019 20:20

avatar

@Speedy
ich hatte vor ca. 3 Wochen einen Infekt. Der war schnell unter Kontrolle gebracht mit CDL. Mein Ehemann hat sich angesteckt und ewig mit dem Virus rumgemacht. Er weigerte sich CDL zu nehmen.
Nun ist er so weit, beim nächsten Infekt will er es auch ausprobieren :-).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz